Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

China überschwemmt eBay mit billigsten iPhone-Kopien

Von - Quelle: tom's hardware DE | B 31 kommentare

Vom großen iPhone-Kuchen will China auch was abhaben: Die Weltmeister im Kopieren bieten derzeit äußerst billig gemachte iPhone-Plagiate weltweit bei eBay an.

Es sieht Apples iPhone vielleicht nicht täuschend, aber immerhin ziemlich ähnlich, und ist derzeit massenhaft bei eBay zu ersteigern: das CECT P168. Als Dual-, Tri- und Quadband-Handy »mit Touchscreen« und »wie das iPhone« überschwemmen die Plagiate zur Zeit regelrecht die Auktionshäuser.
Es erstaunt doch immer wieder, wie flink in China auf Trends reagiert wird, um den schnellen Dollar zu machen und billigste, in Serie gefertigte Gerätekopien auf den Weltmarkt zu bringen.

Das China-iPhone ist wie viele andere Produkte in den letzten Jahren eine äußerst dreiste Kopie. Es heißt sogar »ifone«, das zumindest steht auf dem Gehäuse. Sofort-kaufen-Angebote für das Plagiat liegen zwischen 100 und 130 Euro.
Eine Liste zeigt, was man dafür bekommt: Ein GSM-Handy mit zwei SIM-Kartenslots, dessen TFT-Display die jeweiligen Anbieter ganz besonders hervorheben: »The P168 has a 3,5-inch Super Sized LCD Touch Screen, which is very revolutionary and sensitive«. Die Software-Ausstattung liest sich wie die eines Palm-PDAs aus dem Jahr 2000. Auf dem Gerät finden sich: Audio Player/Recorder, ein »erweitertes« (?) Telefonbuch, To-Do-Liste, 3 Alarme, Taschenrechner, Welt-Zeit-Uhr, vorprogrammierte Spiele, Musik und Videos. Dazu SMS, MMS, ein E-Mail-Client und ein Sound Recorder. Das Beste: Es verfügt über eine »Handschrift-Erkennung«. Was darunter genau zu verstehen ist, dürfte wohl nur der herausfinden, er ein iFone bestellt. Auch die Hardware-Ausstattung ist extravagant: Neben einer 2-Megapixel-Kamera finden sich gleich 6 Speaker — vier vorne, zwei hinten (»... it is super LOUD«).
Wer ein solches Gerät erwirbt, hat übrigens ein Monat Rückgaberecht, dies legt der Absatz »ruckgabebelehrung und garantie« einer der Versteigerungen fest: die bezahlung der ware erfolgt durch vorabuberweisung des ersteigerungsbetrages plus der versandkosten,falls bankgebuhren entstehen sollten, so sind diese vom kaufer zu tragen, bei widerrufen werden ggf,angefallene bankgebuhren nicht erstattet . Und wehe, es ist wirklich etwas kaputt: Dann muss man die ware auf iher eigenen kosten zu unserem lager nach china senden, die ware muss sich in einwandferirm zustand befinden und originalverpackt und vollstandig sein . Außerdem fallen im Garantiefall erneut Versandkosten für die Rücksendung an. Und wem das nicht passt, dem stehen ja rechtliche Wege offen: Gerichtsstandort ist China.

Kommentarbereich
Alle 31 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • DinA5 , 5. Oktober 2007 13:12
    Ich finde es ein bisschen schade, dass statt einer objektiven Newsmeldung hier ein recht unnützer und reisserischer Bericht auftaucht.
    Von dem was das Telefon laut der Beschreibung kann und dem was es kostet ist es einfach um Faktoren unschlagbar.
    Und statt sich über das Telefon lustig zu machen wäre es weit hilfreicher gewesen das Gerät zu bestellen und kurz darüber zu berichten.

    PS: Sich über den Gegner lustig zu machen ist der erste Schritt den Kampf zu verlieren.
  • ronbo11c , 5. Oktober 2007 13:24
    Dachte im ersten Moment, das Ich bei der Bildzeitung gelandet bin, was soll das?? Von THG erwarte Ich Fakten und kein Bullshit.
  • fgensicke , 5. Oktober 2007 13:26
    Sollen wir uns etwa darüber freuen, dass solche Leute Profit aus anderer Idee ziehen, und diese kriminellen Machenschaften unterstützen.

    Danke an THG für den guten Artikel und dass ich nicht der Einzige der eine verachtende Meinung demgegenüber hat und den Leuten, die es unterstützen!
  • DinA5 , 5. Oktober 2007 13:55
    @fgensicke:

    Wenn ich eine "verachtende Meinung" gegenüber etwas habe, dann find ichs nicht wirklich angebracht einen ironischen und sarkastischen Beitrag ohne wirkliche Aussage darüber zu verfassen.
    Ich kann zu dem Thema die Meinung äussern, aber sich über Features lustig zu machen, in einer Preisklasse, wo ich (überspitzt gesagt) froh bin, wenn ich schon ein Farbdisplay bekomm find ich völlig unangebracht.
  • fgensicke , 5. Oktober 2007 14:05
    Darum geht es doch in diesem Artikel gar nicht. Es geht um den Fakt, dass die Chinesen eine iPhone-Kopie auf den Markt bringen (und das ist dieses Ding unumstritten) und mit ihren "Features" den Markennamen iPhone in den Dreck ziehen. Und für eine Kopie, die noch nicht mal eine ist, ist dieses Ding schlichtweg überteuert.
    Ich finde diesen Artikel und wie er geschrieben wurde genau richtig. Er regt den ein oder anderen vllt. dazu an, mal darüber nachzudenken, ob der Weg den die Chinesen einschlagen der Richtige ist. Ich empfinde es einfach nur als Frechheit die geistige Arbeit mit Kopien kaputtzumachen. Wenn ihr so ein Gerät kauft, schießt ihr euch ins eigene Knie, denn die deutsche Wirtschaft beruht, Gott sei Dank, noch nicht auf solchen Machenschaften!
  • Na Org , 5. Oktober 2007 14:24
    Naja!
    Iphone ist für seine "Features" überteuert.
    Die Providersperre ist da nur das Sahnehäubchen.

    Andererseits kopieren die Chinesen nicht nur Iphone und sondern gleich nen ganzen Schnellzug der Siemens, etc etc.
    Dann aber wieder:
    Die Chinesische Regierung bestreitet ja gar nicht sog. Joint Ventures zu fördern. Der chinesische Markt öffnet sich denjenigen, die vor Ort produzieren und chinesische Ingenieure einstellen. Know How geht dafür nach China. Das weiss jede Firma vorher. Mal abgesehen von der organisierten und geförderten Industriespionage.

    Wie auch immer - mir tun viele Firmen mehr oder weniger leid...aber Apple sicher nicht mit dem Iphone...mit der Iphone Strategie wünsch ich denen das sogar!

    PS: Ich glaube nicht, dass in der EU diese Plagiate erwünscht sind - Apple wird baldigst darauf reagieren.
    Deshalb wird sich wohl THG davor hüten, sich solche anzuschaffen.
    Alles wissen über dieses IFone ist also aus 2ter Hand. Darüber kann sowieso nicht wirklich objektiv berichtet werden.
  • mieleman , 5. Oktober 2007 17:40
    Hmm,

    solche "Berichte" oder gar investigativer Journalismus von THG ist seit einigen Jahren bekannt.
    Was mich vielmehr stört, ist,dass man chinesichen Kopien täglicher Gebrauchsgegenstände,
    derart verfeindet gegenübersteht, aber Ratiopharm oder anderen Anbietern die "Nachbauten" vertreiben wiederum verteidigt.

    Zumindest so verstehe ich es, wenn man auf einen fahrenden Zug aufspringt, um nur irgendetwas zu schreiben. Die Hauptsache man meldet sich einmal zu Wort.
    Klar macht man sich strafbar, wenn man illegal Kopien anfertigt oder anderweitig geistiges Eigentum klaut. Blickt einmal ein paar Jahre zurück und ihr werdet festellen, das Japan genauso gehandelt hatte um eine weltweit führende Industrie aufzubauen. Heutzutage fragt hier keiner mehr stammen die Ideen denn nicht alle aus Deutschland?
    Sei es die Elektrotechnik, Fahrzeugbau oder Fotoausrüstung. Mittlerweile kauft doch keiner mehr eine Leica, vielmehr greift man zur Canon, Nikon oder Minolta.
    Sehr bezeichnend, das China dieses ehemalige Verhalten der Japaner aus eigenem Antrieb "kopiert".
    Im übrigen sind die Amerikaner gleich viel vulgärer und extremer wenn es um Industriespionage geht. Zuviele unserer Innnovationen wurden schon von den USA gestohlen, um diese selbst zu vermarkten.
    Kaum ein anderes Land als Deutschland wird derart mit Industriespionage ausgekundschaftet. Regt sich aber scheinbar auch keiner drüber auf.

    Was THG angeht, so sind deren Berichte mittlerweile nur noch als Werbung im Sponsoring zu verstehen.

    Gruß
  • spam1 , 5. Oktober 2007 20:23
    Man braucht keine Fakten oder einen Rechtsanwalt, um zu erkennen, dass dieses Imitat illegal ist. Eigentlich sollte dies jedem mit gesunden Menschenverstand nach einigem Nachdenken klar sein. Ein Hardware-Test mit dem beurteilt wird, wie gut ein Fälscher gearbeitet hat, wäre meines Erachtens ein Armutszeugnis. Deshalb ist ein ironischer Artikel hierzu viel besser. Aber leider scheint nicht jeder Ironie zu verstehen.
  • andi1983 , 5. Oktober 2007 22:11
    So jetzt hab ich mich mal angemeldet das ich was dazu schreiben kann.

    Ich bin seit Monaten gerne auf der Seite hier aber so einen Artikel finde ich echt schade.
    Der wirkt auf mich als würde Tomshardware von Apple Geld bekommen sowas zu schreiben.

    Genauso schade finde ich es, dass man über einen Artikel urteilt den man nichtmal selber ausprobiert hat. Und nur die Daten gelesen hat die übrigens auch verfälscht dargestellt sind.

    Dann müsste das Gerät HTC Touch vom einem Markenhersteller auch verboten werden weil es auch fast wie das Iphone ausschaut.
    Oder hat Apple vom HTC abgeschaut :-)
    Wohl eher da das HTC eher am Markt war.

    Genausogut wird nicht die Deutsche Marktwirtschaft kaputtgemacht sondern die Amerikanische von Apple und ehrlich gesagt um die ist es nicht schade.

    Was bitte kann das orginal Iphone ?
    Man darf nichtmal entscheiden welche Klingeltöne man haben will ohne sie bei Itunes zu kaufen.
    Und das ganze für über 400 Dollar.



    Ich habe bei Ebay von Cect die Nokia N95 Fälschung erworben für 110 Euro ersteigert.
    Und bin hochzufrieden.

    Das Display ist super scharf. Speicher mit xd Karte schnell auf 2 GB aufgerüstet.

    Wo bitte gibts Handys mit 2 oder mehr Sim Karten ? Jawohl nur bei Cect.

    Ich habe mir jetzt auch noch das Cect 599 bestellt.

    Das ist die Verbesserte Version vom P168.



    Und dann möchte ich noch betonen das Cect ein bekannter Handy-Hersteller in China ist.

    Nur bei uns ist es halt noch nicht so bekannt.

    Im Prinzip ist es doch egal ob man ein Handy aus China kauft aus Finnland oder aus Amerika.

    Aus Deutschland gibts eh keines mehr.

    Finde das es für den Preis zur Zeit eine echte alternative ist zum orginal.

    Und es sollte ja jedem selber überlassen sein, ob ihm die Kopie genügt.

    So kann sich wenigestens jemand ein Iphone ähnliches Handy leisten und muss nicht über 400 Dollar ausgeben für ein orginal Handy das in allen Lagen gesperrt ist und nichtmal viele Funktionen hat.



    Also das nächste mal bitte ein Produkt ausprobieren und dann urteilen !!

    Oder macht ihr das bei euren Festplatten und Prozessortests auch so das ihr nur nach den Daten urteilt weil es schneller geht oder bestimmte Marken bevorzugt ?
  • Voyager , 6. Oktober 2007 01:45
    Ich finde das sicher nicht Ok wenn China alles mögliche kopiert und zu Dumpingpreisen bei uns verkauft, klar schadet uns das mehr wenn wir weniger einheimisches und mehr Billigware aus Fernost kaufen . China ist sogar noch so dreist und verklagt ein französ. TV Hersteller wegen einer Sicherung auf Millionen nur um damit zu demonstrieren das Sie sehr wohl ausländischen Firmen Schaden zufügen können wenn wir das mit den Anti Plagiats Forderungen gegen China übertreiben .
    Auf der anderen Seite hab ich aber auch genauso wenig Mitleid mit Apple , die sind so hochnäsig das ich die China Aktion sogar fast als Genugtuhung empfinde.
  • pacolov , 6. Oktober 2007 01:59
    @fgensicke: Full Ack

    Über die Notwendigkeit des Artikels bei THG mag diskutiert werden. Angesichts der dermaßen dreisten Kopiererei gibt es aber garkeinen anderen Weg über das "Produkt" zu berichten, wenn man es dann tut. Ohne einen wie hier ausgelegten scharfen Kommentar darf das Erscheinen eines solchen Produktes nicht weiterkommuniziert werden.

    In eigener Sache: Ich freue mich immer wie ein Kind zu Weihnachten, wenn den Chinesen auf den Messen ihre Buden zugemacht werden, egal ob Autohersteller, Stiftmanufaktur oder Elektrohersteller. Bei denen muss einfach ankommen, dass man sich mit solcher dummen Einfallslosigkeit im Westen nicht blicken lassen kann. Und das muss im Umkehrschluss nunmal bei jedem noch so beschränken Verbraucher auch hierzulande ankommen.
  • nitram , 6. Oktober 2007 03:34
    Alle original iPhone und auch die original Ipod`s werden in China Hergestellt von der Firma Foxconn.
    www.foxconn.com
    Ein Iphone kostet etwa 30 USD und ein Ipod ist ab 8 USD zu haben.
    Foxconn ist in Guangdong.
    Foxconn gehört zu den 500 grössten Firmen der Welt.
    Na ja egal was ihr kauft es kommt aus China.

  • rayden_ch , 6. Oktober 2007 12:51
    Sieht doch gut aus, das Teil. Der Preis stimmt auch. Hat jemand schon so eins - ist es gut?
  • andi1983 , 6. Oktober 2007 16:56
    @rayden_ch siehe meinen Artikel davor

    hab von Cect eines das ausschaut wie das N95 und ich finds echt klasse auch von der Qualität

    Bekomm jetzt dann noch das Cect 599 ist das bessere P 168.


    Ich finde das es kein Plagiat ist.

    Wie gesagt schaut euch die orginal Markenartikel an wie das HTC Touch das war vor dem Iphone da und das Iphone schaut genauso aus.

    Solche Geräte schauen halt nunmal ziemlich gleich aus. Genauso könnte man sagen das ein Iphone seinen Look ziemlich von einem Poket PC hat.

    Drum finde ich nicht das die Cect Modelle billige Kopien sind sondern einfach nur günstige Handys aus China genauso wie Nokia aus Finnland oder Apple aus den USA.

    So haben wenigstens auch mal die eine Chance die nicht auf Geld schwimmen können ein modernes Handy zu besitzen
  • rmthg , 6. Oktober 2007 17:41
    Ich muss den Kollegen hier im Forum beipflichten.
    Der Artikel ist reisserisch geschrieben. Selbst negative Einzelheiten könnte man objektiver und ernsthafter publizieren. Der Auto Thomas Kretschmann hat früher für PC Professional geschrieben, diese Zeitung gibt es nicht mehr, u.a. deshalb weil sie kaum mehr objektiv war. Es gab nur mehr reisserische und negative Berichterstattung - only bad news are good news. Einer seiner Kollegen von PC Professional, Mehmet Toprak, schreibt nun auch (leider) für THG. Ebenfalls nur reisserisch und negativ. Leider.
  • paradosis@freenetde , 6. Oktober 2007 19:52
    Die Zeiten, in denen ich Tomshardware
    jeden Tag las, sind vorbei.
  • rmthg , 6. Oktober 2007 20:15
    Der Artikel ist wirklich reisserisch geschrieben. Negative Kritik ist ok, aber sachlich vorgetragen sollte sie sein. Der Autor des Artikels, Thomas Kretschmann, hat früher für das PC Professional geschrieben. Diese Zeitung gibt es nicht mehr, u.a. weil sie zum Schluss nur mehr nach dem Motto "only bad news are good news" stand. Sein ehemaliger Kollege bei PC Professional, Mehmet Toprak, veröffentlicht nun (leider) auch hier auf THG. Scheint so als hätte es hier einige PC Pro Autoren angeschwemmt.
  • aspro , 7. Oktober 2007 03:00
    Entgegen der Meinung vieler hier meine ich: Sehr guter Artikel! Denn ich finde es gut wenn hier mal sarkastisch gegen China-Pagiate und die damit verbundene "Geiz ist geil"-Haltung (sonst würde es ja keiner kaufen) geschrieben wird.

    Mal davon abgesehen, dass Plagiate (wer behauptet es sei keins, ist einfach nur naiv) illegal sind...was nämlich auf der Strecke dabei bleibt, ist mit Sicherheit die Qualität. Aber ich mein, los, kaufts euch doch. Aber weint dann nicht rum, wenn nach ein paar Wochen was defekt ist und man es auf eigene Kosten nach China schicken muss, um es dann _vielleicht_ repariert zu kriegen.

    Ich hoffe nur, dass eBay reagiert und den ganzen Scheiss samt de User raushaut, damit unwissenden Kunden nicht dieser Rotz angedreht wird.
  • andi1983 , 7. Oktober 2007 12:48
    @aspro bitte mach dir mal die Mühe
    und suche das HTC Touch "Handy" das auch O2 anbietet ist das für dich dann auch ein Plagiat ?

    Nur weil es ähnlich ausschaut ist es kein Plagiat.

    Und wenn du schon dabei bist such im Internet die Seite von Cect Handys das ist ein ganz normaler Hersteller wie Nokia auch


    Schau dir doch nur mal die MP3 Player von den ganzen Markenherstellern an.

    Die gleichen sich doch auch alle. Sind ja auch keine Plagiate.
    Was will man an einem Handy bzw MP3 Player auch schon groß anders machen.

    Du brauchst ein Display und darunter sind Tasten.

    Und bei den neuen Handys ist es halt noch schwerer weil halt der Trend dazu geht das das ganze Handy nur noch ein Display ist und darin alles gesteuert wird.

    Drum werden sich auch bald alle neuen Handys der Markenhersteller gleichen.
  • alinho , 7. Oktober 2007 12:54
    Ein weiterer Beweis dafuer, dass Apple Produkte reine abzocke sind!

    Respekt chinesen weiter so!

    Und an alle, die Apple verteidigen:

    Lasst euch nur weiter das Geld aus den Taschen ziehen juckt mich nicht.
Alle Kommentare anzeigen