Apple stellt das fünfte iPhone vor

Kein Smartphone wird aktuell mit soviel Aufmerksamkeit überschüttet wie das iPhone. Apples Smartphone ist, seit es 2007 erstmalig erschien, zum Inbegriff einer ganzen Geräteklasse geworden. Nun steht die fünfte Generation ins Haus. Doch zunächst betont Tim Cook andere Erfolge seines Unternehmens, wie z.B. den des iPads allein im zweiten Quartal diesen Jahres sollen 17 Millionen Stück über den Ladentisch gegangen sein. Insgesamt wurden mehr als 84 Millionen Stück verkauft. Die Bedeutung, die das Tablet mittlerweile erreicht hat, lässt sich auch am App Store erkennen: Von 700000 angebotenen Anwendungen sind bereits 250000 für das iPad optimiert.

Dann kommt Marketing Phil Schiller endlich auf das iPhone 5 zu sprechen, und bestätigt zunächst die Gerüchte, die schon seit Wochen brodeln. Das neue iPhone ist mit einer Bauhöhe von nur noch 7,6 mm nicht nur deutlich schlanker geworden als der Vorgänger, mit einem Gewicht von 112 g wiegt es auch rund 20% weniger. Gewachsen ist dafür das Gehäuse - jedoch nur in der Länge. Die Breite ist identisch mit der des aktuellen iPhone 4S, damit das Smartphone angenehm in der Hand liegt. Auf diesem Weg gewinnt der Hersteller jedoch genügend Platz um ein größeres Display mit einer Bildschirmdiagonale von 4" in dem Gehäuse unterzukriegen. Herausstechen will der Hersteller hier einmal mehr mit der Auflösung: 1136 x 640 Pixel sind bei einem Display mit dieser Größe zwar ungewöhnlich, allerdings bleibt damit die hervorragende Pixeldichte des Vorgängers von 326 ppi erhalten. Gestiegen ist nicht nur die Bildschirmgröße, auch die Farbsättigung wurde um 44% gesteigert. 

Schon weit vor der heutigen Präsentation im UMLauf: Erste Bilder von der Außenschale des iPhone 5Schon weit vor der heutigen Präsentation im UMLauf: Erste Bilder von der Außenschale des iPhone 5

Auch im Inneren des Smartphones hat sich einiges getan. Schon vorab zeichnete sich ab, dass das iPhone 5 nicht nur mit GPRS, EDGE, EV-DO, HSPA, HSPA+, DC-HSDPA umgehen kann, sondern auch den schnellen LTE-Standard beherrscht. Und diesmal das Funkmodul sogar in europäischen Netzen genutzt werden können. Etwas mehr geschwindigkeit verspricht Apple zudem in WLAN-Netzen, denn neben den b/g/n-Standards kann auch a genutzt werden, und das soll für Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mb/s sorgen. Abzuwarten bleibt jedoch inwieweit diesmal das Gehäuse die Signale ausbremst - die Antennen-Technologie ist nämlich die gleiche wie beim 4S.

Hohe Geschwindigkeiten verspricht darüber hinaus ein neuer Prozessor: Der Apple A6 soll nicht nur um 22% gegenüber dem A5 geschrumpft worden sein und damit energieeffizienter arbeiten, sondern sowohl bei der CPU als auch bei der GPU mit der doppelten Leistungsfähigkeit aufwarten. Bei einer kurze Demonstration von Real Racing 3 durch EA beeindruckten die grafischen Darstellungen schon mal. Deutliches Längenwachstum: Das iPhone 5 ist nur nach oben gewachsen, die Breite ist die gleiche wie beim VorgängerDeutliches Längenwachstum: Das iPhone 5 ist nur nach oben gewachsen, die Breite ist die gleiche wie beim Vorgänger

Die Akku-Laufzeit ist jedoch nicht zuletzt aufgrund eines größeren Akkus, der nun im Inneren des Smartphones Platz findet, gestiegen. Mit dem Smartphone soll man nun 8 Stunden telefonieren oder in mobilen Netzen surfen können. In WLAN-Netzen kann man sich zwei Stunden länger bewegen; genauso lang - 10 Stunden - kann das iPhone 5 Videos abspielen. Bei Musik sollen bis zu 40 Stunden drin sein. Die Standby-Zeit liegt nun bei 225 Stunden.

Überarbeitet hat der Hersteller auch die Kamera. Diese leistet mit acht Megapixeln zwar die gleiche Auflösung wie die des Vorgängers, allerdings soll sie weit bessere Fotos machen und vor allem in schlechten Lichtsituationen überzeugen. Außerdem sollen die einzelnen Fotos nun um 40% schneller aufgenommen werden als zuvor. Von den Verbessungen profitiert die Video-Funktion deren maximale Auflösung bei Full-HD verbleibt. Deutlich leistungsfähiger wird hingegen die Frontkamera, die Videotelefonie in HD-Auflösung ermöglicht.Nicht nur bei Videos: Ein sparsamerer A6-SoC und ein größerer Akku sorgen für lange LaufzeitenNicht nur bei Videos: Ein sparsamerer A6-SoC und ein größerer Akku sorgen für lange Laufzeiten

Neu ist auch das Betriebssystem. Am 19. September wird Apple sein neues Betriebssystem iOS 6 bereitstellen, das natürlich schon auf den neuen iPhones installiert ist,

Denjenigen, die bereits auf heißen Kohlen sitzen und es kaum erwarten können mit dem Schlafsack vor einen Apple Store zu ziehen, sei gesagt: Es dauert nicht mehr lang. Am 21. September soll das iPhone 5 offiziell in neun Ländern, darunter auch Deutschland, in den Handel kommen. Der Vertrieb erfolgt allerdings zunächst wohl über die Deutsche Telekom, wo das Smartphone vermutlich mit einem LTE-Vertrag gebündelt wird. Die Preise für das Smartphone selbst sollen aber nicht steigen.Vorbestellungen werden ab dem 14. September entgegen genommen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
24 Kommentare
    Dein Kommentar
  • "Die Standby-Zeit liegt nun bei 225 Stunden."

    Ist das nich n bisschen wenig? Über 300h sollten doch eigentlich drin sein bei nem anständigen Telefon...
    1
  • Und was ist mit dem Grücht über eine Nano-Sim Karte ?Ja oder nein ?
    0
  • impaledUnd was ist mit dem Gerücht über eine Nano-Sim Karte ?Ja oder nein ?
    0