Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

PC-Markt bricht im 1. Quartal ein

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 3 kommentare

Schlechte Zahlen vom weltweiten PC-Markt melden die Marktbeobachter von iSuppli: Im 1. Quartal 2009 wurden 66,5 Millionen Systeme verkauft; 2008 waren es noch 72,9 Millionen.

Mit 66,5 Millionen abgesetzten Rechnern – mobilen wie auch Desktop-PCs – wurden zwischen Januar und März 2009 laut iSuppli 8,2 Prozent weniger Systeme verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (72,3 Millionen). Im Vergleich zum Quartal davor, also dem Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2008, sank der PC-Verkauf sogar um 14,4 Prozent. Laut den Marktforschern ist dies ist der stärkste Rückgang seit sieben Jahren.

»Die Entwicklung des PC-Markts im ersten Quartal war negativer als wir erwartet haben«, kommentiert Matthew Wilkins von iSuppli die Zahlen. Ursprünglich wurde nur mit einem Rückgang von vier Prozent gerechnet. Obwohl sich der PC-Markt bislang überraschend immun gegen die schwächelnde Weltwirtschaft gezeigt hat, »hat die Krise ihn nun erfasst«, so Wilkins. Wie schon bei früheren Quartalsberechnungen hat der Markt für klassische Desktop-PCs am stärksten verloren: 23 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Bereits im März prognostizierten die Marktforscher von Gartner dem Desktop-PC-Markt für 2009 den stärksten Rückgang seiner Geschichte (siehe »Gartner: »Desktop-PC-Absatz geht zurück«).

Bei der Rangliste der größten PC-Hersteller weltweit hat sich wenig getan: An der Spitze bleibt Hewlett-Packard mit einem Plus von 0,4 Prozent im genannten Zeitraum (19,7 Prozent Marktanteil). Dell muss ein Minus von 18,7 Prozent verbuchen (13,2 Prozent Marktanteil), Acer (11,1 Prozessor Marktanteil) freut sich über einen Zuwachs von satten 9,5 Prozent und hat Ambitionen, Dell in Sachen Marktanteil den zweiten Platz streitig zu machen. Danach folgen Lenovo und Toshiba mit 6,7 und 5,2 Prozent Marktanteil.

 Die Top-5-PC-Hersteller im 1. Quartal 2009
HerstellerVerkäufe Q1/2009*Verkäufe Q1/2008*JahresvergleichMarktanteil Quartal 1/2009
Hewlett-Packard13.06813.0220,4%19,7%
Dell8.75910.767-18,7%13,2%
Acer7.3906.7509,5%11,1%
Lenovo                          4.430                         4.800 -7,7%6,7%
Toshiba3.4863.08013,2%5,2%
Andere29.31833.902-13,5%44,1%
Gesamt                         66.451                       72.321 -8,1%100,0%

* Angaben in Tausend


Daten: iSuppli

3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Soso , 22. Juni 2009 15:29
    Oh mein Gott "nur" 66,5 Millionen Systeme verkauft... das ist furchtbar
    Jetzt kann sich der Manager keine drei Ferraris mehr leisten sondern nur noch einen... OMG
  • Anonymous , 22. Juni 2009 16:50
    Hmm, ich habe noch nie so ein fertig Rechner gekauft und werde es auch nie tun. Diese Schrott Kisten billig Hardware die zu teuer verkauft wird. Baue meine Rechner selber auf. Wenn das viele so machen? Naja das sollte man schon mit einrechnen. Nicht nur schauen wieviel fertig Rechner verkauft wurden.
    Gruß Jürgen
  • hotpot , 22. Juni 2009 22:56
    Diese Info sagt ja nun garnichts aus.
    Wir haben einen jungfräulichen Markt an Mini PCs, und das Wachstum am Netbook Markt sollte man auch Erwähnen, um eine aussagekräftige Übersicht zu erhalten. Immerhin sind genau die Hersteller in beiden Märkten (fast) die gleichen.