Intel Ice Lake: Präsentation zu CES 2019

Während der Präsentation seiner Quartalszahlen hat Intel nicht nur die geschäftlich Entwicklung der letzten Monate Revue passieren lassen, sondern ganz nebenbei Details zu Sicherheits-Patches für Meltdown und Spectre sowie - zwischen den Zeilen - Pläne zu kommenden Prozessoren angedeutet: So ließ er Hersteller wissen, dass mit der Serienfertigung der 10-nm-Prozessoren im zweiten Quartal begonnen werden soll - was sich auch positiv auf die Einnahmesituation auswirken soll. Doch um welche Prozessorenfamilie soll es sich handeln?

Intel scheint zur Jahresmitte mit der Fertigung der Ice-Lake-Chips beginnen zu wollen und wird wohl einen Zeitraum von fünf bis sechs Monaten benötigen, um die notwendigen Lagerbestände aufbauen zu können. Gegen Ende 2018 sollen die Prozessoren an die ersten OEMs ausgeliefert werden. Mit einer offiziellen Vorstellung wird zur CES 2019 gerechnet, wobei wohl zunächst die für den Einsatz in Ultrabooks bestimmten Modelle auf den Markt kommen sollen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar