Im Büro oder zuhause: Den Rechner fernsteuern über Windows Remote Access

Einrichten des Remotedesktop

Um eine Remote-Verbindung herzustellen, muss als erstes der Zugriff auf das Host-System erlaubt werden. Dazu wird über Start/Systemsteuerung/System das Fenster Systemeigenschaften geöffnet und dort das Register Remote ausgewählt. Dieses Fenster lässt sich gleichfalls über die Kommandozeile mit dem Befehl sysdm.cpl öffnen.

Im Register Remote wird die Option Benutzern erlauben, eine Remotedesktopverbindung herzustellen markiert. Danach wird auf die Schaltfläche Remotebenutzer auswählen geklickt und festgelegt, welche Konten (Benutzer) zu diesem Rechner eine Remotedesktopverbindung herstellen dürfen. Für die Eingabe von Domänenkonten ist hier die Syntax "Domänenname\Benutzername" zu verwenden. Die an dieser Stelle ausgewählten Benutzer werden der Gruppe "Remotedesktopbenutzer" hinzugefügt. Alternativ können die Benutzerkonten auch individuell im Snap-in Lokale Benutzer und Gruppen der MMC (Microsoft Management Console) dieser Gruppe hinzugefügt werden.

Für Mitglieder der Gruppe der lokalen Administratoren ist diese Gruppenzuweisung nicht notwendig. Jedes Mitglied der Administratoren-Gruppe besitzt standardmäßig Remotedesktop-Zugriff auf den Rechner, nachdem die Option Benutzern erlauben, eine Remotedesktopverbindung herzustellen markiert wurde.

In den Systemeigenschaften auf dem Host erfolgt die Aktivierung des Remotedesktop für die Clients und Benutzer.
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar