PowerVR 8XT GT8525: Furian-Architektur in der kleinsten Ausführung

Der PowerVR 8XT GT8525 ist der erste Grafikchip von Imagination der auf der im März angekündigten Furian-Architektur basiert. Sie besitzt lediglich einen Shader, der aus jeweils zwei Clustern besteht, die wiederum jeweils 32 Pipelines bereithalten. Es dürfte sich hierbei um die einfachste Furian-Ausführung, die jedoch vermutlich am häufigsten in Smartphones anzutreffen sein wird.

Im Vergleich zum Vorgänger verspricht der Hersteller einen deutlichen Leistungsschub: Im GFXBench Manhattan soll die Leistung um 50 Prozent gestiegen sein. Im T-Rex-Testlauf derselben Benchmark-Suite soll die Leistungssteigerung sogar bei 80 Prozent liegen.

Bis erste Smartphones mit der neuen GT-8525-GPU auf den Markt kommen, wird allerdings noch etwas Zeit ins Land gehen. Imagination rechnet mit 2018 - wenn alles gut läuft. Denn dem Hersteller scheint mehr und mehr der Boden unter den Füßen wegzubrechen. In der jüngeren Vergangenheit setzen SoC-Hersteller wie Mediatek oder auch Huawei immer stärker auf die Mali-GPUs von ARM, und Apple - bisher größter Imagination-Kunde - will künftig eine GPU aus eigener Entwicklung nutzen.

Eigenschaften GT8525 GT7200 Plus
Cluster 2 2
FP32 FLOPS / Taktzeit 192
(128 MAD + 64 MUL)
128
(MAD)
FP16 Ratio 2:1 (Vec2) 2:1 (Vec2)
ROP 8 4
Texels / Taktzeit 8 4
API OpenGL ES 3.2 + Vulkan OpenGL ES 3.2 + Vulkan
OpenCL 2.x 2.0
Architecture Furian Rogue
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar