In Win Signature D-Frame 2.0: Limitiertes Design-Gehäuse mit extremer Optik

Ein Offroad-Motorrad mit einem tragenden Gitterrohrrahmen stand laut In Win Pate, als die Stylisten Optik und Funktionalität des D-Frame 2.0 aus der Signature-Serie auflegten. Wie bei einem Crosser für Wettbewerbe kann auch hier ein ganzes Element einfach an zwei Schrauben weggedreht werden, um an die wichtigen Bauteile des Bolieden heranzukommen.

Bolide ist der richtige Ausdruck, denn mit 54,8 x 26,4 x 72,6 Zentimetern und 22,5 Kilo Gewicht ist der Tower weder klein noch leicht. Aluminium, verstärkte, WIG-verschweißte Stahlrohre und Glas werden in Handarbeit zusammengefügt, um ein exklusives Gehäuse für Gamer und Case Modder zusammenzubauen.

Im Gehäuse, das in den Farbkombination Schwarz/Gold, Weiß/Blau und Schwarz/Grün zu bekommen ist, finden 12- bzw. 13-Zoll-Motherboards der Formfaktoren E-ATX, ATX und Micro-ATX Platz, die bis zu acht PCIe-Slots aufweisen können.

Grafikkarten dürfen in dem Gehäuse bis zu 41,5 cm lang und CPU-Kühler bis zu 16,5 cm hoch sein. Dazu steckt ein selbst entwickeltes SIII-1065W-Netzteil im Gehäuse, das an das Design des D-Frame 2.0 angepasst wurde.

Für die Kühlung der Komponenten in dem offenen Gehäuse stehen Einbauplätze für insgesamt fünf 12-cm-Lüfter oder einen 36 cm langen Radiator (9 bzw. 6,5 cm Bauhöhe vorn oder hinten) zur Verfügung. Des weiteren können vier Laufwerke in den Formfaktoren 2,5 oder 3,5 Zoll verbaut werden.

Dass trotz der Limitierung auf 500 Exemplare etwas Zeit bleiben könnte, sich für eine Farbe zu entscheiden, könnte am Preis des In Win D-Frame 2.0 der Signature-Serie begründet liegen: Der soll nämlich bei schmucken 1399 Euro liegen.

Vorstellung In Win D-Frame 2.0

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar