Taschen-PC: Infocus verdoppelt Speicher beim Kangaroo Plus

Gerade mal 8,1 x 15,8 x 1,3 cm groß und 200 g leicht ist der Taschen-PC Infocus Kangaroo Plus und kann somit fast schon mit einigen Smartphones mithalten. Selbst mit angeflanschtem Dock vergrößert sich nur die Länge um 4,7 cm; das Gesamtgewicht beträgt dann 470 Gramm

InFocus Kangaroo PlusInFocus Kangaroo Plus

Im Dock gibt es nicht nur den Stromanschluss zum Aufladen des integrierten Akkus, sondern auch je ein USB-Port nach Standard 2.0 bzw. 3.0. Dazu kommt noch ein nicht näher spezifizierter HDMI-Anschluss. Als Schnittstellen stehen ohne das zusätzliche Dock j einen Micro-USB-2.0-Port und microSD-Steckplatz sowie ac-WLAN und Bluetooth 4.0.

Im Gehäuse selbst steckt ein Intel Atom x5-Z8500, der mit bis zu 2,24 Gigahertz getaktet wird. Er kann im Vergleich zum normalen Kangaroo auf doppelte Speichergrößen zurückgreifen: Der Hauptspeicher wurde von zwei auf vier Gigabyte, der eMMC-Flashspeicher von 32 auf 64 Gigabyte aufgestockt.

InFocus Kangaroo mit Schnittstellen-DockInFocus Kangaroo mit Schnittstellen-Dock

Damit soll der Kangaroo Plus für flüssiges Arbeiten unter Windows 10 oder Linux locker ausreichen – ein Betriebssystem wird nämlich von Haus aus nicht mitgeliefert.

Infocus Kangaroo Plus soll derzeit nur online über Neteggs.com und den Microsoft-Online-Store verfügbar sein und knapp 170 US-Dollar kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • manatarms
    Weiß zufällig jemand, wo ich dieses Teil nach Deutschland importieren lassen kann?
    Habe mit Microsoft US gesprochen, denen ist nicht bekannt, dass es im deutschen Shop verfügbar sein wird.
    Die normale Version wohl schon.
    0