Business: Ingram Micro wird chinesisch

Ein weiterer Traditionsname der IT-Branche hat jetzt einen chinesischen Besitzer: Ingram Micro, einer der weltweit größten Distributoren, geht für sechs Milliarden US-Dollar in den Besitz des chinesischen Großkonzerns HNA über.

Offizieller Käufer ist die auf Transport und Logistik spezialisierte HNA-Tochter Tianjin Tanhai Investment, die 38,90 US-Dollar je Aktie bietet – etwa 31 Prozent mehr als der Schlusskurs vom Mittwoch. Ingram Micro KalifornienIngram Micro Kalifornien

Der Mischkonzern HNA, zu dem auch eine Fluglinie, Tourismusgesellschaften und eben Logistikunternehmen gehören, will damit das letztgenannte Geschäftsfeld stärken. Ingram Micro verspricht sich von dem Deal einen besseren Zugriff auf den chinesischen Markt und sieht unter dem HNA-Dach bessere Logistikmöglichkeiten sowie Chancen zu weiteren strategischen Investments.

Für die Mitarbeiter am weiterhin bestehenden Hauptsitz in Kalifornien wie auch in den einzelnen Ländergesellschaften soll sich auf absehbare Zeit nichts ändern.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar