Intel Optane 900P mit größeren Speicherkapazitäten

Mit dem 3D-Xpoint-Speicher hat Intel eine Speichertechnologie vorgestellt, die insbesondere bei Low-Depth-Queues mit hohen Leistungen glänzen und an dieser Stelle auch NVMe-basierte SSDs übertrumpfen. Im Oktober präsentierte Intel mit der 900P einen ersten Datenträger, der mit Hilfe einer PCIe- oder - im 2,5-Zoll-Format - mit einer U2-Schnittstelle in klassische Desktop-Systeme eingesetzt werden konnte. Allerdings wurde das Speicherlaufwerk zunächst nur mit begrenzten Kapazitäten von 280 oder 480 Gigabyte ausgeliefert.

Nun sind der Seite MyCE Dokumente in die Hände gefallen, die zeigen, dass der Hersteller die Optane P900 in Kürze mit größeren Speicherkapazitäten anbieten könnte. Konkret wird ein Modell mit einem Speichervolumen von 960 Gigabyte und eine 1,5-Terabyte-Version in Aussicht gestellt. Auf diesem Weg scheint Intel besser mit den aktuellen NAND-Speichern konkurrieren zu wollen. In beiden Fällen scheint der Hersteller überdies eine etwas niedrigere Betriebsspannung bewerkstelligt zu haben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar