Intel Chipsätze: Auf B250 soll B360 folgen

Für den kommenden Mittelklasse-Chipsatz für die Coffee-Lake-S-Plattform muss sich Intel bekanntermaßen einen neuen Namen suchen: Eigentlich wäre der bisherigen Nomenklatur folgend - die letzten beiden Versionen hießen B150 und B250 - die Bezeichnung B350 an der Reihe gewesen, doch diese hatte AMD bereits für den Mittelklasse-Chipsatz der Ryzen-Prozessoren belegt, was Methode zu haben scheint. Denn auch der X399 hätte gut und gerne für Intels Nachfolger des X299 stehen können, dient aber tatsächlich AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren.

Nun scheint man bei Intel eine Lösung gefunden zu haben: Der neue Mittelklasse-Chipsatz für die achte Core-Serie soll unter dem Namen B360 auf den Markt kommen. Wie der Highend-Chipsatz Z370 bringt auch der B360 einen LGA1151-Sockel mit, ist jedoch genauso wenig in der Lage mit Kaby-Lake-Prozessoren umzugehen.

Bis zum Marktstart muss jedoch noch etwas Geduld aufgebracht werden: Dieser soll auf Anfang kommenden Jahres terminiert worden sein, der Z370 dürfte mit ersten Prozessoren der Serie noch in diesem Monat vorgestellt werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
17 Kommentare
    Dein Kommentar
  • snooze
    Wieder einmal Intel ausgestochen - nur weiter so! :-)

    @Plitz: :-P
    0
  • Plitz
    Naja, wenn AMD meint, dass sie wie IMMER kein Namensschema einhalten müssen, weil sie lieber Intel eins auswischen wollen? Sollen sie lieber machen! Vielleicht sollten sie auch so viel Anstrengungen in ihre Grafikkarten Sparte stecken, dann würde sich AMD nicht jedes mal so massiv auf die Fresse legen.

    Aber wenigstens 8 Monate lang teasern und die Konkurrenz versuchen schlecht zu reden "poor Volta" ...

    Ich wäre SOOO Glücklich, wenn AMD sich mal auf ihr eigenes Produkt konzentrieren würden. Vielleicht hätte AMD dann auch mal Erfolg!

    @Snooze: Jedem was ihm zusteht. AMD haben ihre Misserfolge schon zu recht ...
    0
  • Plitz
    Und ach wie wichtig AMD doch der Kunde ist ... Von wegen Vega ist für die Gamer da und man möchte die Karten mit aufgezwungenen Bundles für Gamer reservieren ... Plötzlich kommt ein Mining Treiber für Vega ... HUCH!?!? Und schon schmeisst man alle Bemühungen über Board Vega der treuen Kundschaft zur Verfügung zu stellen und tut alles mögliche um das schnelle Geld aufm Mining Markt zu verdienen.

    TJA AMD, Manchmal zahlt es sich aus, wenn man ein gutes Produkt auf den Markt bringt. Manchmal zahlt es sich aus, wenn man ein schlechtes Produkt zu guten Preisen auf den Markt bringt. Was sich definitiv nicht auszahl ist ein schlechtes Produkt zu einem grottenschlechten Preis auf den Martk zu bringen. VERDIENT! Schürft den Mining Markt ab so lange es sich noch lohnt, die AMD Fanatiker werden euch trotzdem noch treudoof hinterherdackeln ... aber die große Masse habt ihre schon lange verloren.
    0