[Computex] Intels Coffee-Lake-Chips 30 Prozent schneller als Vorgänger

Auf der Computex hat Intel mit der Core-i9-Serie seine neusten Highend-Chips für den Hausgebrauch präsentiert und auch zu seiner künftigen Architektur - Coffee Lake - weitere Details zu der zu erwartenden Leistungssteigerung verraten. Demnach soll die Performance der kommenden Chips, die nach wie vor in einer Strukturbreite von 14 Nanometern - allerdings einem nochmals optimierten Prozess (14nm++ statt 14nm+) - gefertigt werden, um 30 Prozent im Vergleich zu den aktuellen Kaby-Lake-Pendants steigen.

Für die Tests griff der Hersteller auf den Sysmark 2014 zurück und nutzte einen Core i7-7500U als Referenz, der zwei physische Kerne mitbringt, die eine Geschwindigkeit von bis zu 3,5 GHz leisten und die HyperThreading-Technologie unterstützen. Das Coffee-Lake-Gegenüber wurde anhand der TDP ausgewählt, die ebenfalls 15 Watt beträgt - hinsichtlich des Aufbaus besitzt das neue Modell (dessen Name natürlich noch nicht verraten wurde) jedoch entscheidende Vorteile: Es soll sich hierbei um einen Quadcore-Prozessor handeln, der dank HyperThreading über insgesamt acht logische Kerne verfügt.Zudem ist er mit 4,0 GHz höher getaktet.

Unterm Strich ergibt sich eine Leistungssteigerung von etwa 15 Prozent, wenn die beiden Chips bei identischen Eigenschaften und Taktfrequenzen verglichen werden.


8th Gen Core i7
7th Gen Core i7-7500U
Cores/Threads
4/8
2/4
TDP
15W
15W
Turbo (GHz)
4.0
3.5
Base (GHz)
-
2.7
Memory
2x4GB DDR4-24002x4GB DDR4-2133
Storage
Intel SSD
Intel SSD
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • DjNorad
    ui... wahnsinn.... mit doppelt so vielen kernen 30 % schneller.... Beeindruckend..... 111!!11!!111!!11
    0
  • Behrli
    Weiß man denn schon welchen Sockel CoffeeLake nutzen wird ? Wäre ja zu schön die Prozessoren noch auf dem 1151 laufen würden.
    0
  • moeppel
    Da musst du schon sehr optimistisch sein ;)
    0