Intel entwickelt speziellen Pentium 4 für Gamer

Prozessorgigant Intel hat offenbar sein Herz für die anspruchsvollsten Nutzer entdeckt: die Computergamer. In einem oder zwei Monaten soll es nach den Visionen der Intel-Chefetage eine spezielle Pentium-4-Version für Gamer geben.

Die Pentium 4 Extreme Edition kommt mit 3.2 Gigahertz Arbeitstakt, Hyperthreading und zusätzlichen 2 Megabyte Level-3-Cache. Das verkündete Louis Burns, der Vizepräsident der Intel Desktop Platforms Group in seiner Keynote zum aktuellen Intel Developer Forum. Tatsächlich handelt es sich bei dem Chip nicht um einen Northwood-Core, sondern in Wirklichkeit um einen Xeon im Schafs-, Wolfs, oder eben Pentium-4-Pelz, daher auch der flugs verfügbare 3rd-Level-Cache.

Die Fachwelt sieht die Aktion als Versuch Intels, dem kommenden Athlon64, von Gamern wegen seiner Power sehnlichst erwartet, die Show zu stehlen. Ob das gelingt, hängt zum Teil davon ab, ob der Intel-Chip über die Existenzebene eines Paperlaunch hinauskommt oder tatsächlich jemals in nennenswerten Stückzahlen zur Verfügung stehen wird.

Ebenso wichtig wird die Frage nach dem Endpreis sein, da der vergleichbare Xeon 2,8 Ghz derzeit zu einem Tausenderstückpreis von 3692 US-Dollar gehandelt wird - und für diese stolze Summe stellen preisbewusste und AMD-verwöhnte Gamer schon gerne mal eine halbe LAN-Party auf.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar