Intel: Kaby-Lake-Chips vorbestellbar, Preise gestiegen

Aktuell gehört die Aufmerksamkeit AMD: Mit den neuen Zen-Prozessoren verspricht der Hersteller Chips, die es seit langem wieder mit Intel-Prozessoren aufnehmen können sollen und zudem preislich erheblich attraktiver sein könnten.

Zumal Intels neue Kaby-Lake-Chips etwas teurer sind als ihre Vorgänger: Das kleinste Core-i5-Modell - der i5-7400 - soll künftig 195 Euro kosten; für den Core i7-7700K werden 359 Euro fällig. Gelistet werden sie bei dem niederländischen Händler Centralpoint. In beiden Fällen kommt noch die Steuer dazu.

Inwieweit diese Preise final sind, bleibt abzuwarten; möglicherweise soll bei den ersten Käufern ein kleiner Neuheitenzuschlag abgegriffen werden.

Denn diese könnten die Prozessoren noch vor Weihnachten in ihren Desktop-PCs verbauen: Bei Centralpoint werden bereits Vorbestellungen entgegengenommen, die Auslieferung soll am 12. beginnen Dezember.

Ursprünglich wurde davon ausgegangen, die Desktop-Chips der Kaby-Lake-Generation erst zur Consumer Electronics Show (CES) Anfang Januar in Las Vegas gezeigt werden, doch anscheinend versucht sich Intel einen kleinen Vorsprung vor AMD zu sichern.

Modell
Preis
Core i5-7400
195 Euro
Core i5-7500
209 Euro
Core i5-7600
229 Euro
Core i5-7600K
249 Euro
Core i7-7700
319 Euro
Core i7-7700K
359 Euro
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar