Intel: Kaby Lake kommt zeitgleich mit AMD Summit Ridge

Nach dem sich bereit angedeutet hat, dass AMD die Zen-Prozessoren zur CES vorstellen will, deutet sich nun an, dass Intel seine Kaby-Lake-Desktop-CPUs ebenfalls zur Consumer Electronic Show in Las Vegas zeigen will.

Zusammen mit dem neuen Z270- und dem H270-Chipsatz soll es sich um den leistungsstärksten Prozessor für Heimanwender handeln. Im Einsteigerbereich wird der Hersteller dagegen am H110-Chipsatz festhalten.

Kaby Lake wird die letzte Generation des Core-i-Serie, die noch in einer Strukturbreite von 14 nm gefertigt wird und stellt somit eine Weiterentwicklung der Broadwell- und Skylake-Architektur dar.

Wie groß die Leistungssprünge werden, bleibt abzuwarten - allzu große Performance-Zuwächse sollten allerdings nicht erwartet werden. Einen größeren Entwicklungssprung vollzieht Intel erst mit der kommenden Generation, denn mit Cannonlake soll die Strukturbreite der Chips auf 10 Nanometer sinken.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Elkinator
    Zitat:
    Kaby Lake wird die letzte Generation des Core-i-Serie, die noch in einer Strukturbreite von 14 nm gefertigt wird

    Nein...

    Zitat:
    Einen größeren Entwicklungssprung vollzieht Intel erst mit der kommenden Generation, denn mit Cannonlake

    Cannonlake ist nicht die nächste Generation...
    -1
  • Tesetilaro
    coffee lake ist aber aktuell noch rein spekulativ - genaues werde wir nach der entsprechenden Intel pressekonferenz wissen ;)
    0
  • matthias wellendorf
    Wenn ich die Roadmap richtig interpretiere, dann wird Intel eher sein Prozessoren-Angebot aufspalten: Canonlake (mit Blick auf die Roadmap übrigens deutlich früher als Coffee Lake) wird ausschließlich für schlanke Tablets und Ultrabooks angeboten, während Coffee Lake für leistungsstarke Notebooks und Desktops zur Verfügung steht.
    0