Intel beendet Zusammenarbeit mit Micron

Intel und Micron arbeiten bereits seit zwölf Jahren gemeinsam an der Entwicklung von neuen Speicherformaten, doch nun wird die Kooperation zumindest teilweise aufgekündigt: Im kommenden Jahr wollen die beiden Hersteller noch gemeinsam 3D-NAND-Speicher mit 96 Schichten auf den Weg bringen, danach sollen sich die Wege an dieser Stelle trennen. Nur bei der 3D-Xpoint-Technologie soll die Zusammenarbeit fortgeführt werden.

Der Bruch der Kooperation scheint auf Intel zurückzugehen. Allem Anschein nach hat der Chiphersteller seine strategischen Ziele geändert und will künftig in China mehr Präsenz zeigen.

Die Fertigungskapazitäten im chinesischen Werk in Dalian sollen ausgebaut werden, allem Anschein nach überlegen die Amerikaner sogar Speichertechnologien an die Tsinghua Unigroup zu lizensieren, die nicht zuletzt mit reichlich Unterstützung durch den chinesischen Staat eine eigene Speicherindustrie aufbauen will. Durch diesen Schritt erhofft sich der Hersteller den chinesischen Markt insgesamt voranbringen zu können.

Mit Argwohn dürften Samsung und Toshiba diesen Schritt beobachten. Der neue Zusammenschluss könnte den globalen Markt unter Druck setzen und damit für fallende Margen sorgen. Ein Umstand, den Intel nicht fürchtet, denn die SSDs des Herstellers werden zumeist an Unternehmens- und weniger an preisempfindliche Privatkunden ausgeliefert.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • bigreval
    Irgendwas müsse sie ja machen, vlt. hat man China das mit dem kaputten Image ja noch nicht mitbekommen... XD

    Aber mal ernst, die wollen doch nur schauen, dass der Aktienkurs wieder auf die Beine kommt, dafür einen langjährigen Partner opfern und mit einer Totgeburt im "Rennen" bleiben ... na ja Intel halt...
  • Plitz
    bigreval, kann das sein, dass wo andere sich im Netz attraktive Damen ansehen, bei dir AMD Logos zu finden sind??? ;)
  • bigreval
    @Plitz: Touché...
    Nein, wie schon mal erwähnt, setze ich seit Jahrzehnten auf Intel. Aber nun sehe ich nicht ein 2k für eine CPU zu zahlen die unausgereift ist. Das kann AMD für die Hälfte genauso gut. Bei mir steht der TR2 ganz oben auf der Wunschliste. Bei mir zählen die max. Kerne und nicht die Single-Performance...
    Na aber mal ernsthaft, die Inteller benehmen sich wie Trumpeltiere! Das bin ich nicht bereit auch noch mit viel Geld zu unterstützen!
    (Bestimmte Schreibfehler könnten beabsichtigt sein...)