Google macht Bilderdienst Picasa dicht

Nutzer der Webalben haben unter keinen Umständen einen Datenverlust zu befürchten und müssen dementsprechend nicht sofort handeln: Zum einen werden die Inhalte automatisch zu Google Fotos migriert, zudem wird auch in Zukunft ein eigener Bereich bestehen bleiben, in dem sich die Picasa-Webalben und die dazugehörigen Kommentare und Tags ansehen lassen. Die Veränderung bestehender Alben oder das Hochladen von neuen Inhalten ist ab dem 1. Mai jedoch nur noch über Google Fotos möglich.

Für das entsprechende Desktop-Programm kündigt Google an, dieses ab dem 15. März nicht mehr mit Updates zu unterstützen - die Nutzung des Programms ist freilich weiterhin möglich. Darüber hinaus wird Google im Zuge der Umstellung einige Funktionen der Picasa API deaktivieren, was aber in erster Linie für Entwickler relevant ist.  

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Finde ich schade. Picasa war ein Programm das man seinen Lieben einrichtet und ab dem Zeitpunkt funktioniert es einfach. Eine wirkliche Alternative für Leute die sich mit der Technik schwer tun und bei denen man nicht andauernd Ordner rücksichern will, weil sie Bilder gelöscht anstatt verschoben haben habe ich noch nicht gefunden.
    0
  • Google Fotos funktionierte bei mir bis jetzt bei einem einzigen Bild nicht (auf einmal defekte Datei), ansonsten kann es alles, was ich mir davon erwarte. Was konnte denn Picasa, was Google Fotos nicht kann?
    0
  • Bei Picasa musste man nichts hochladen, man konnte.
    Wer seine Bilder online nachbearbeiten wollte konnte das, bei langsamem Internet konnte man das aber im Programm einfacher. (Simple Korrekturen aber doch etwas mehr als derzeit in HTML5 möglich ist)
    Man konnte, wie bei Apple bzw. Win 7 mit den Bibliotheken begonnen wurde, alternative Ansichten und Menüstrukturen anlegen und Tags vergeben ohne, dass die Basisdateien verändert werden.

    Für Leute mit begrenztem Computerwissen/hoher Angst vor der Cloud/Hang dazu Fehler zu machen... ein angenehmes intuitives Werkzeug wo man sonst mehrere bräuchte.
    Und für mich einfacher zu warten bzw. ist die Sicherung lokal angenehmer.
    0