Apple: Universal-Apps für iOS und macOS?

Mit den Apps der Universal Windows Platform (UWP) versuchte Microsoft einst Programme zu bieten, die sowohl auf Smartphones als auch PCs mit den aktuellen Betriebssytemen der Softwareschmiede genutzt werden konnten. Nun scheint sich Apple die Redmonder an dieser Stelle als Vorbild nehmen zu wollen: Der Hersteller will nach Informationen von Bloomberg Anfang kommenden Jahres einen Weg präsentieren, mit dem Apps sowohl auf dem iPhone und iPad als auch auf Mac-Rechnern genutzt werden können.

Entwickler müssen dem Bericht zufolge bei den entsprechenden Anwendungen lediglich die Bedienung per Touchscreen und Maus und Trackpad ermöglichen. Bisher musste für jedes System eine eigene App bereitgestellt werden.

Einzelheiten hinsichtlich der Umsetzung dieser Neuerung, die unter dem Codenamen "Marzipan" entwickelt wird, wurden bisher nicht bekannt. Marzipan soll jedoch mit den nächsten großen Updates für iOS und macOS verteilt werden und soll zu wichtigsten Neuerungen seit der Einführung von iOS zählen. Wenn sich das Gerücht bewahrheitet, könnte in der Einführung dieser Universal Apps auch ein weiterer Schritt gesehen werden, mit dem sich Apple von x86-Prozessoren verabschiedet. Schon seit längerem wird über Mac-Rechner mit ARM-Prozessoren spekuliert, schließlich bieten die SoCs der Amerikaner enorme Leistungspotentiale und sie könnten auch bei ihren Produktiv-Rechnern auf Chips aus der eigenen Entwicklung setzen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar