Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Fernsehen auf dem iPad: PCTV Systems Broadway 2T im Test

Fernsehen auf dem iPad: PCTV Systems Broadway 2T im Test
Von , Achim Roos

Die Streaming-Box PCTV Systems Broadway 2T überträgt DVB-T-Fernsehbilder auf das iPad, das iPhone und den iPod Touch, sowohl im Heimnetzwerk als auch über das Internet. Wir haben uns das interessante Produkt näher angeschaut.

Apple eilt mit seinen mobilen Geräten der Konkurrenz auf und davon. Alleine im zweiten Quartal dieses Jahres hat das US-amerikanische Unternehmen eigenen Angaben zufolge 20,3 Millionen iPhones und 9,3 Millionen iPads verkauft. Maßgeblichen Anteil am Erfolg der Apfel-Produkte haben neben ihrem schicken Design und der guten Bedienung insbesondere die unzähligen Zusatzprogramme (Apps), mit denen sich die mobilen Geräte um neue Funktionen ergänzen lassen. Das Betanken mit Software läuft für iPad und iPhone stets über den 2008 ins Leben gerufenen Apple App Store, in dem mittlerweile mehr als 200.000 Apps zum Download bereitstehen, die zum größten Teil kostenlos sind.

Trotz dieser Software-Wundertüte sind die mobilen Kultgeräte keine Alleskönner und müssen innerhalb der Grenzen agieren, die ihnen die Hardware setzt. Manches Ausstattungsmerkmal wird dabei schmerzlich vermisst. So würde sich das iPad aufgrund seines großen, knapp 24 Zentimeter durchmessenden Displays ideal dafür eignen, neben Webseiten und Videos auch Live-TV darzustellen. Leider lässt sich das Gerät nicht ohne weiteres als tragbarer Fernseher einsetzen, weil ihm auch auch in seiner jüngsten Inkarnation iPad 2 ein USB-Port fehlt und sich damit auch kein DVB-T-Stick Anschluss findet. Entgegen seiner Positionierung im Netbook-Markt sucht man beim iPad übrigens auch vergeblich nach einer Anschlussmöglichkeit für ein Netzwerkkabel und hat nur die drahtlose Wahl zwischen WLAN und Handynetz.

Fernsehen auf dem iPad klappt mittels Software zwar trotzdem, etwa mit App Store-Programmen wie Zattoo Live TV und EyeTV oder Drittanbieter-Tools wie Save.TV. Diese Lösungen liefern das Fernsehprogramm allesamt per Streaming, kommen aber allesamt mit mehr oder weniger großen Einschränkungen daher. So funktioniert die Zattoo-App nur per WLAN und blendet in der kostenlosen Version bei jedem Senderwechsel Werbung ein. EyeTV setzt zwingend einen Mac samt EyeTV-Tuner voraus und das kostenpflichtige Save.TV ist im Prinzip nichts anderes als ein Online-Videorekorder und hat daher nichts mit Live-Fernsehen zu tun.

Eine elegante Möglichkeit, das TV-Programm trotzdem „live“ auf das iPad zu bringen, hat PCTV Systems mit Broadway 2T am Start. Das System besteht aus einem kleinen Empfänger, der als eigenständiges Produkt weder einen Mac noch einen PC voraussetzt, um zu funktionieren. Sobald der Broadway 2T mit einem DVB-T-Empfänger und über einen Router mit dem Heimnetzwerk verbunden ist, kann es das Fernsehsignal per WLAN im Haus verschicken oder über das Internet an den Ort streamen, an dem sich iPad-Besitzer samt iPad gerade aufhalten. Das Gerät arbeitet neben dem iPad auch mit dem iPhone und dem iPod Touch zusammen. Auf iPad und iPhone haben wir die Funktionen des PCTV Systems Broadway 2T genau unter die Lupe genommen.

Es gibt keine Kommentare.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden