Apple entwickelt Tastatur-Cover für das iPad

Dass Apple nicht mehr zu den ganz großen Innovationsgebern im Mobilbereich gehört, wird an vielen Stellen sichtbar: Das iPad Mini wurde erst auf den Markt gebracht, nachdem man sich bei zahlreichen Android-Herstellern vergewissern konnte, dass das Format bei den Nutzern ankommt. Auf ein iPhone der Phablet-Klasse wartete man bisher vergebens, allerdings sehen zahlreiche Gerüchte beim iPhone 6 ein größeres Display. Es scheint als wäre der Hersteller nicht vollends lernunwillig.

Dies gilt offenbar auch anderer Stelle. Während Microsoft schon bei seinen ersten Surface-Tablets eine Tastatur in die Schutzhülle integrierte und auch andere Hersteller verschiedene Konzepte entwickelten, wie die Funktionalität ihrer Tablet mit einem vollwertigen Tasten-Layout erweitert werden kann, muss man beim iPad auf Lösungen von anderen Zubehör-Produzenten vertrauen.

Nun hat Apple unter der Nummer 13/624868 einen Patentantrag eingereicht, in dem ein Tasten-Cover beschrieben wird, das gleichzeitig das bisherige Smart Cover aufgreift. Dabei scheint die Tastatur nicht nur auf Tasteneingaben zu reagieren, sondern auch Multi-Touch-Gesten zu erkennen und kann somit gleichzeitig als eine Art Trackpad genutzt werden. Hinsichtlich der Gestaltung selbst, scheinen allerdings noch nicht gänzlich geklärt zu sein. Offenbar kann das die Tastatur vom eigentlichen Smart Cover getrennt und sowohl drahtlos als auch kabelgebunden an das Tablet angeschlossen werden.

Vielleicht wartet bei der Präsentation des nächsten iPad-Generation eine kleine Überraschung.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    hey moment - im patentantrag hat das Ding gar keine runden ecken... was ist denn da los??? :P
    0
  • SKollmann
    Dann sind die Tasten gar nicht hervorgehoben? Wer - wie ich - nicht blind schreiben kann, wird das jetzt vielleicht nicht als so störend empfinden, sofern das ganze einigermaßen ergonomisch gestaltet ist. Aber ohne ein haptisches Feedback ist schnelles Tippen doch fast unmöglich, oder?Zumindest bleibt mehr Flächer für die eigentliche Anzeige übrig. :)
    0