Apple: Geringeres Interesse am iPhone X als erwartet

Einst glänzte jede neue iPhone-Generation mit Funktionen, die für die (Android-)Konkurrenten zum Vorbild wurden. Doch seit dem iPhone 6 ist dem Hersteller sein Ideenreichtum ein Stück weit abhanden gekommen. Nun wurden immer häufiger die Konkurrenten zum Vorlagengeber. Mit dem iPhone X sollte sich das wieder ändern. Der Fabrikant wollte insbesondere mit dem Bildschirm, der nahezu die gesamte Vorderseite des Smartphones ausfüllt, und der Face ID genannten Gesichtserkennung brillieren. Doch allem Anschein nach kommen diese Neuerungen längst nicht so gut an wie erhofft, vielleicht verschreckt auch der hohe Preis den einen oder anderen Interessenten. Die Verkaufszahlen sollen jedenfalls hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Eigentlich wollte der Apple im ersten Quartal des Jahres 20 bis 30 Millionen Modelle seines aktuellen Flaggschiffs verkaufen, nach Einschätzungen von Analysten sollen jedoch nicht mehr als 18 Millionen der Smartphones losgeschlagen werden. Im zweiten Quartal sollen die Verkäufe auf 13 Millionen Geräte sinken. Insbesondere auf dem chinesischen Markt scheint das Interesse nachzulassen, auch Huawei und Oppo rechnen mit sinkenden Absätzen. Bis Mitte des Jahres sollen nur 62 anstatt der eigentlich geplanten 80 Millionen iPhone X einen Käufer gefunden haben. 

Auch das iPhone 8 (Plus) soll auf ein vergleichsweise geringes Interesse stoßen. Bereits wenige Wochen nach der Vorstellung kursierten Gerüchte, dass Apple die Bestellungen bei Zulieferern und Auftragsfertigern um 50 Prozent reduziert hat. Derzeit sind es vor allem die alten Modelle, die Apple die Bilanz retten. Insbesondere das iPhone 7 erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit.

Abzuwarten bleibt wie der Hersteller auf diese schwierige Situation reagiert. Im September soll der Hersteller neben einer aktualisierten Version des iPhone X, das nach wie vor ein 5,8-Zoll-Display bietet, einen Plus-Ableger vorstellen, der einen Bildschirm mit einer Diagonale von 6,5 Zoll bereitstellt. Außerdem wird über eine Version mit einem 6,1 Zoll großen LCD spekuliert, das zu einem Preis von 650 bis 750 Dollar vorgestellt werden soll.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • derGhostrider
    5,8", 6,5", 6,1"...
    Ohje.
    4"! Na los! Kaufe ich dann sofort... Und mit 3,5" wäre ich sogar noch glücklicher.

    Bescheuerte Entwicklung. Als ob jeder ein Tablet mit sich rumtragen wollte. Das ist übertragbar auf die Entwicklung im PKW-Markt:
    Jeder Knalldepp kauft sich ein Auto, das "groß aussieht" (SUV). Fährt schlechter als die "normale" PKW-Basis (hoher Schwerpunkt, schlechter CW-Wert, hoher Sprintverbrauch, hohes Gewicht, Seitenwindanfällig, usw), ist aber größer.
    Wie wird das dann in Gesprächen erklärt, warum man das kaufte: "Wir brauchen ein großes Auto!" (Ja, um den Größenwahn mitnehmen zu können)
    [viel OT-Text gelöscht]
    Zurück zum Thema: Ein riesen Smartphone ist wohl oft auf den gleichen Quark zurückzuführen: "Guck mal, ich kann mir ein GROSSES Smartphone leisten!"

    ... oder kaufen die Kunden wirklich nur große Smartphones, weil sie sich darauf besser Pornos anschauen können?

    Naja, ob es das eine oder das andere ist: Sehr viele User bräuchten es nicht;
    viele User hätten gerne "halbwegs kompakte" Geräte. Bei meinen Kollegen sind es einige Leid, dass die Teile immer größer werden. Eben, da es primär Telefone sind, mit denen man "manchmal" eine Nachricht verschickt und "manchmal" eine Mail liest. Dafür braucht man keine 6". Nein, wirklich nicht.

    Achtung: Dieser Beitrag bestreitet nicht, dass es Menschen gibt, die von den großen Bildschirmen einen Mehrwert haben.
    Andere haben für andere Aufgaben jedoch noch Tablets und Notebooks und PCs oder eine Auswahl davon und das Telefon ist daher nur ein Telefon "mit Zusatzfunktionen".
    2
  • DragoCubX
    Ich stimme zu, alles über 5" wird von mir gemieden :D
    0
  • lock_and_load
    Dazu kommt noch der hohe Preis von ü 1000€ ... für den kriegt man eig ganz gute PCs... wieso ein 1000€ Flaggschiff kaufen wenn man eins für 800 und ein recht Gutes für ~400€ bekommt... ich hoffe echt dass diese Hersteller an ihrer Geldgeilheit abstürzen...
    0