Apples iPhone 8 erst im November?

Mit dem kommenden iPhone will Apple allem Anschein nach wieder ein Smartphone zeigen, dass im Vergleich zu den Vorgängern mit einer grundlegenden optischen wie auch technischen Überarbeitung aufwartet. So wird damit gerechnet, dass sich der Hersteller von den LC-Displays verabschiedet und künftig auf OLEDs setzen wird.

Allerdings scheint es an dieser Stelle zu Schwierigkeiten bei der Produktion, ins besondere beim Laminieren der einzelnen Schichten des vermutlich gebogenen Bildschirms zu kommen. Daneben bereitet den Zulieferern ein 3D-Sensoren-System Probleme.

Diese sind allem Anschein nach derart gravierend, dass der ursprünglich geplante Marktstart im September verschoben werden muss. Das kommende iPhone 8 soll in diesem Jahr erst im Oktober oder November erhältlich sein. Für Apple dürfte eine solche Verzögerung mehr als ärgerlich sein, denn wenige Wochen später zeigen bereits erste Android-Konkurrenten neue Entwicklung auf der CES in Las Vegas und dem MWC in Barcelona.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • derBisi
    geil, dass ihr wieder dieses schwachsinns bild herausgesucht habt ... so sinnlos es auch ist, ich liebe es :-D
    1
  • derGhostrider
    Jo. Da hätte man auch ein Foto vom X-Phone zeigen können. ;)
    0