Intel Ivytown: 15 CPU-Kerne mit einem TDP von 140 W

Intel hat die Gelegenheit des International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) genutzt, um seine kommenden Ivytown-Prozessoren, die unter der Bezeichnung Xeon E7 v2 angeboten werden sollen, vorzustellen. Dabei handelt es sich um einen Prozessor mit 15 CPU-Kernen, die mit einer Geschwindigkeit von 1,4 bis 3,8 GHz betrieben werden können. Darüber hinaus besitzen die Chips, die einem LGA2011-Sockel Platz nehmen, gleich zwei Speicher-Controller, die mit DDR3-1867-Speicher mit zwei Kanälen umgehen können. Zudem stehen 40 PCI-Express, vier DMI- und 60 QPI-Leitungen bereit.

Die 15 in einer Strukturbreite von 22 nm gefertigten Kerne stellen 4,31 Milliarden Transistoren bereit. Die Anordnung der einzelnen Cores unterscheidet sich allerdings von bisherigen Mehrkern-Architekturen: Sie sind - zusammen mit dem L3-Cache - in Einheiten mit jeweils fünf Kernen zusammengefasst, wie die obenstehende Grafik zeigt. Der Grund für dieses Design liegt darin begründet, dass die linke Einheit samt ihres Controllers leich abschaltet werden kann. Bei mittlerer Last kann die Kernzahl von 15 auf 10 reduziert werden. Auch bei den anderen beiden Kern-Blöcken lassen sich vier Kerne abschalten, sodass ein entsprechendes System im Minimalfall mit nur sechs Kernen arbeiten kann. Auf diese Weise soll der Energiebedarf des Prozessor optimal an die jeweilige Auslastung angepasst werden können.

Die TDP soll dabei bei 140 W betragen - erste Gerüchte deuteten noch auf 155 W hin. Das bedeutet das jeder einzelne Kern mit weniger als 10 W auskommt. Um einen solch niedrigen Wert zu erreichen, greift Intel teilweise auf Transitoren zurück, die sich durch vergleichsweise geringe Leckströme auszeichnen und in Bereichen des Prozessors verbaut werden, in denen keine Höchstleistung benötigt werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Elkinator
    es sind auch maximal 155W."erste Gerüchte deuteten noch auf 155 W hin."
    0
  • amd64
    Ja, die CPUs überzeugen. Die Preise allerdings eher weniger. :D
    0
  • Tesetilaro
    Anonymous sagte:
    Ja, die CPUs überzeugen. Die Preise allerdings eher weniger. :D


    war das schon mal anders? *g*
    0