Schenker Key 15: Viel Grafikpower fürs Arbeiten unterwegs

Schenker gilt als Spezialist für besonders leistungsstarke Gaming-Notebooks. Allerdings scheint der Hersteller verstärkt auch professionelle Nutzer ansprechen zu wollen. Seit einer ganzen Weile findet sich mit dem Slim 13 ein kompaktes Ultrabook im Angebot der Leipziger, nun folgt das Key 15.

Wie der Name bereits andeutet, wird bei diesem Notebook auf ein Display im 15,6-Zoll-Format gesetzt, das mit einer Full-HD- oder aber einer 4K-Auflösung gewählt werden kann. Im Inneren des mit einer Bauhöhe von 1,9 cm vergleichsweise schlanken Aluminium-Gehäuses wird Intels Core i7-7700HQ verbaut, dem ein bis zu 32 Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden kann. Außerdem setzt der Hersteller auf eine separate Grafikkarte. Es besteht die Wahl zwischen einer Nivida Geforce GTX 1060 mit einem sechs Gigabyte großen Grafikspeicher oder einer GTX 1070 Max-Q, die einen acht Gigabyte großen Speicher mitbringt.

Für das Speichern von Daten können zwei Laufwerke in dem Notebook untergebracht werden. Ein M.2-Slot kann NVMe-SSDs aufnehmen, die mit Hilfe der PCIe-3.0-x4-Schnittstelle angebunden werden, daneben wird Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk geboten. Schenker will zudem mit einer großen Anschlussvielfalt punkten. Zur Verfügung stehen zwei USB-3.1-Steckplätze der zweiten Generation, darüber hinaus können Peripherie-Geräte an drei USB-3.0-Ports angeschlossen werden. Drei externe Displays können mit Hilfe von zwei Mini-DisplayPorts und HDMI angesprochen werden.

Die Preise beginnen bei 1499 Euro.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
2 Kommentare
Im Forum kommentieren