KVM-Switches für 4 Clients: Bedienung mehrerer PC-Systeme gleichzeitig

Vier Rechner lassen sich unabhängig mit nur einem Monitor, einer Tastatur und einer Maus bedienen.

Wollten Sie sich schon immer einen zweiten oder sogar dritten PC zulegen und ist das bisher am Platzmangel gescheitert? Denn wer hat schon so einen großen Schreibtisch im Arbeitszimmer oder Büro, dass gleich mehrere Monitore, Tastaturen und Mäuse Platz finden? Die Lösung dieses Problems sind KVM-Switch-Boxen. Die Abkürzung KVM steht für (K)eyboard - (V)ideo - (M)aus. Je nach Typ des KVM-Switches lassen sich auch USB-Geräte und Soundboxen gemeinsam nutzen. Bei den KVM-Boxen unterscheidet man zwischen 2-fach, 4-fach und 8-fach. Speziallösungen mit mehr Clients sind ebenfalls erhältlich. So werden sogar für Serverräume Modelle angeboten, die 32 Client-Computer gleichzeitig unterstützen und sich kaskadieren lassen. Das heißt, an jedem Ausgang könnte praktisch noch ein weiterer KVM-Switch hängen.

An einem 4-fach KVM lassen sich, wie der Name schon sagt, vier unabhängige Computer betreiben und mit nur einem Monitor und einer Tastatur/Maus bedienen. Der Monitor und die beiden Eingabegeräte werden direkt an den KVM-Switch angeschlossen und nicht an die Client-Rechner. Spezielle Anschlusskabel, für die Video- und PS/2- oder USB-Signale verbinden die vier Client-PCs mit der Umschaltbox. Ein Taster oder Drehregler erlaubt das schnelle Umschalten zu den einzelnen Client-Rechnern. Der KVM-Switch sorgt ebenfalls dafür, dass die Client-PCs nicht abstürzen wenn diese von der Tastatur und Maus getrennt werden. Fast alle KVM-Boxen bestätigen das Umschalten mit einem Signalton und signalisieren durch eine LED, an welchem PC gerade gearbeitet wird. Ein On-Screen-Display zur besseren Verwaltung der Rechner ist bei 4-fachen Switch-Boxen noch purer Luxus, welches nur der FS-1004MT von Fujitsu mitbringt.

So sieht es aus, wenn jeder Rechner eine eigene Tastatur und Maus hat, hinzu kommen noch drei weitere Monitore.
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Anonymous
    Das gute Stück hat nicht lange gehalten (ca. 3 Jahre), nach und nach fiel eine Funktion nach der anderen aus, und musste mit allerlei empirischen Tricks, mehr intuitiv als begründet, reaktiviert werden, jetzt ist es am Ende ; besonders ärgerlich, wenn man am Wochenende alle Rechner dringend benötigt, und man mit 64 Jahren nicht mehr durch die Ecken kriechen mag um dauernd herumzustöpseln. Keine deutsche Wertarbeit aus Soest.
    0
  • siggy_thg
    Hallo KHLange,

    von welchem KVM handelt es sich denn ? Es sind ja verschiedene KVMs im Test gewesen. Ein Info, welcher der Testkandidaten wäre nicht schlecht.

    Gruß

    Siggy
    0
  • Jocky29
    anfrage: ich möchte 2 PC und zwei Laptopps über einen sicheren switsch steuern; welche Empfehlung könnt ihr mir geben?
    0