KVM-Switches für 2 Clients: Weg mit dem zweiten Monitor

Acht KVM-Switches für zwei Client-Rechner im Test

Wer mehr als ein Computer zuhause oder am Arbeitspatz einsetzt, kennt sicherlich dieses Szenario: Jeder PC braucht einen eigenen Monitor, eine eigene Tastatur und natürlich eine eigene Maus. Das verbraucht nicht nur viel Platz, sondern geht auch schnell ins Geld. Und nebenbei werden die Nerven geschont, denn wer hat nicht schon mal versehendlich das falsche Keyboard benutzt und ein Programm beendet, das eigentlich noch laufen sollte. Aber das können Sie jetzt ändern. Mit einer Umschaltbox, dem KVM-Switch, arbeiten Sie auf einem Monitor und mit nur einer Maus und Tastatur. Zusätzliche Hardware verschwindet somit vom Schreibtisch. Auf Knopfdruck lässt sich der gewünschte Client-PC anwählen und umschalten, der andere Rechner läuft derweil problemlos weiter. Aber Vorsicht: Nur wenige KVM-Switches unterstützen ein gleichzeitiges Umschalten von Audio- oder USB-Geräten. Diese Funktionen sind mehr bei 4-fach-KVM-Switches zu finden.

Mit einem 2-fach-KVM-Switch lassen sich die beiden Client-PCs mit nur einem Monitor betreiben.
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar