Lenovo ideacentre Stick 300 kostet 149 Euro

Lenovo-Informationen zufolge kommen im gerade einmal 1,5 cm dicken und einfach per HDMI an einen Monitor anzuschließenden ideacentre Stick 300 ein Intel Atom Z3735F und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zum Einsatz.

Der Vierkern-Prozessor hat einen Basistakt von 1,33 GHz und geht bei Bedarf auf bis zu 1,83 GHz hoch. Der Z3735F ist zwar bei­lei­be kein Performance-Wunder, punktet allerdings mit einer niedrigen Leistungsaufnahme und ermöglicht passive Kühllösungen. Er kommt übrigens auch im Intel Compute Stick zum Einsatz.

Für Betriebssystem und persönliche Daten steht ein 32 Gigabyte großer eMMC-Speicher zur Verfügung. Als Betriebssystem wird Windows 8.1 (mit Upgrade-Möglichkeit auf Windows 10) genutzt. Tastatur und Maus sollen drahtlos angebunden werden, außerdem stehen WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.0 zur Verfügung.

Zum Anschluss weiterer Peripherie gibt es einen USB 2.0-Port und zur Speichererweiterung einen SD-Kartenleser. Strom erhält der Stick-Computer per USB-Anschlus. 

Lenovo zufolge soll der ideacentre Stick 300 im Sommer zu einem Preis ab 149 Euro erhältlich sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Dello
    Solchne Sticks gibt es ja mittlerweile einige bereits am Markt. Der hat nur einen normalen USB, da greift man besser gleich zum Orbsmart AW-02 mit zwei vollwertigen USB.
    0