LG Bello II: Update fürs Einsteigersegment

Zum MWC hatte LG in diesem Jahr eine ganze Reihe einfacher Smartphones im Gepäck. Dazu gehörte auch das Bello, das im Einsteigersegment auf Kundenjagd gehen sollte. Nun bekommt das Gerät ein erstes Update und firmiert künftig unter der Bezeichnung Bello II, ohne dabei aber aus der Klasse herauszustechen.

Das zeigt sich schon beim Bildschirm: Mit einer Diagonale von fünf Zoll ist dieser zwar recht groß, die Auflösung von 854 x 480 Pixeln ist jedoch nicht gerade hoch. Als Prozessor setzt der Hersteller auf ein 1,3 GHz schnelles Quad-Core-SoC, das von einem ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Für das Speichern von Daten ist ein Volumen von acht Gigabyte vorgesehen, das mit Hilfe einer microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte aufgerüstet werden kann und von Haus eine Android-5.0-Installation mitbringt.

Zudem verfügt die Kamera nun über einen Bildsensor, der Fotos auf der Rückseite mit einer Auflösung von fünf Megapixeln aufnimmt. An der Front werden Selfies mit einer Qualität von zwei Megapixeln aufgezeichnet. Einer der dicksten Pfründe, mit denen das Smartphone Eindruck schinden kann, ist sicherlich der Akku, der eine Kapazität von 2540 mAh zur Verfügung stellt und damit einer der größten Energiespeicher der Klasse sein dürfte.

Allerdings ist das Bello II mit einem Listenpreis von 149 Euro kein echtes Schnäppchen. Konkurrenten wie das Motorola Moto E(2), das Honor 3C oder das Honor Holly bieten oft mehr für weniger Geld.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar