LG G Stylo: Phablet mit Stift und schmalem SoC

LG hat in Korea ein neues Smartphone vorgestellt, das mit einem 5,7 Zoll großen Bildschirm überzeugen soll. Allerdings richtet sich das Phablet nicht an anspruchsvolle Nutzer, sondern zielt auf die Mittelklasse ab. Das zeigt sich schon daran, dass das Panel lediglich eine einfache HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) bereithält. Zudem steckt im Gehäuseinneren lediglich ein Qualcomm Snapdragon 410, dem ein 1,5 Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite gestellt wurde. Mit einem 3000 mAh großen Akku sollte es jedoch zu recht ausgedehnten Laufzeiten fähig sein.

Auch der Datenspeicher fällt mit acht Gigabyte verhältnismäßig bescheiden aus, kann jedoch mit Hilfe von microSD-Karten erweitert werden. Allerdings sind die von LG in Aussicht gestellten zwei Terabyte maximale Speicherkapazität derzeit noch nicht im entsprechenden Kartenformat zu finden. Auf dem Papier kann auch die Leistung der Kamera nicht wirklich beeindrucken: Bilder werden mit einer Auflösung von nur acht Megapixeln aufgenommen.

Gefallen will der Hersteller mit einer recht ordentlichen Schnittstellenausstattung und der Möglichkeit, einen Stift zur Bedienung zu verwenden. So bringt das LG G Stylos, das die mobile Datenübermittlung mit Hilfe des im SOC integrierten LTE-Modem bewerkstelligt und in WLAN-Netzen nach den Standards a/b/g/n unterwegs ist, neben Bluetooth 4.1 sogar einen NFC-Chip mit.

Abzuwarten bleibt, ob das 163 g schwere Smartphone auch einen Weg nach Europa findet. Hierzu hielt sich LG allerdings noch bedeckt - und das gleiche gilt für den Verkaufspreis.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar