LG G5: Oberklasse-Smartphone mit Akku-Schublade

Prozessor, Akku & Speicher

Snapdragon 820 bietet mit nur noch vier Kernen Leistung im Überfluss

LG hatte sich zuletzt enger an Qualcomm als Chip-Lieferanten gebunden - und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Hersteller bei seinem G5-Flaggschiff auf das schnellste Snapdragon-SoC Snapdragon 820 vertraut, das im Vergleich zu seinem Vorgänger (Snapdragon 810) mit Downsizing auf sich aufmerksam macht.

Denn im Prozessorinneren werden nun nur noch vier Kerne verbaut, die allerdings auf der hauseigenen Kryo-Architektur basieren und damit zu den aktuell schnellsten am Markt gehören. Dabei stellen nur zwei der vier CPU-Kerne die höchstmögliche Taktfrequenz von 2,2 GHz bereit. Ähnlich wie ARM setzt Qualcomm auf zwei CPU-Cluster, von denen das langsamere mit einer Geschwindigkeit von 1,6 GHz zu Werke geht.

Dennoch liefert der 820 Leistung satt. Wenngleich die Cortex-A72-Architektur als potent gilt, kann sie nicht mithalten, wie ein Blick auf das Huawei P9 zeigt. Das hier genutzte Kirin-955-SoC verfügt über gleich vier solcher mit 2,5 GHz getakteter A72-Kerne, kann aber nicht mal ansatzweise die Performance bieten, die Qualcomm bei seinem High-End-Chip bewerkstelligt.

Auch die Adreno-540-GPU zeigt, dass sie zu den aktuell schnellsten am Markt gehört und übertrumpft die ebenfalls nicht so schlechte Mali T-880 in manchen Testläufen um das Dreifache.

Im Alltag fühlt sich die zur Verfügung gestellte Leistung nach noch mehr an, denn der Arbeitsspeicher ist ebenfalls nicht gerade klein dimensioniert: Mit dem Snapdragon 820 wird ein vier Gigabyte großer LPDDR4-RAM verbunden, der mit 1866 MHz taktet.

Überflüssig ist letztlich die Frage, ob die Leistungspotenziale des SoCs im Alltag überhaupt ausgeschöpft werden können. Einen Ferrari wirklich auszufahren gelingt schließlich auch nur den wenigsten seiner Besitzer...

Benchmarks:
LG G5
Huawei P9
Honor 5X
Antutu v6.183.841 Punkte55.390 Punkte
36.820 Punkte
3D Mark Firestorm Unlimited 28.229 Punkte
11.906 Punkte7573 Punkte
Geekbench Single Core:
2321 Punkte866 Punkte700 Punkte
Geekbench Multi Core:
5420 Punkte3860 Punkte3118 Punkte
PC Mark for Android:
5864 Punkte6500 Punkte3851 Punkte
Kishtoni GFX Bench Car Chase ES 3.1 (Onscreen):8,6
4,9
-
Kishtoni GFX Bench Car Chase ES 3.1 (Offscreen):12,4
3,9-
Kishtoni GFX Bench Manhattan ES 3.1 (Onscreen):10,6
6,6
-
Kishtoni GFX Bench Manhattan ES 3.1 (Offscreen):19,4
5,9
-
Kishtoni GFX Bench Manhattan ES 3.0 (Onscreen):
18,8
10,45,8
Kishtoni GFX Bench Manhattan ES 3.0 (Offscreen):24,4
9,0
5,4
Kishtoni GFX Bench T-Rex ES 2.0 (Onscreen):33,2
22,2
14
Kishtoni GFX Bench T-Rex ES 2.0 (Offscreen):46,8
21,3
14
Google Octane 2.0:8709 Punkte11.799 Punkte3492 Punkte
Rightware Browsermark 2.1:2218 Punkte2900 Punkte1451 Punkte
JetStream 1.1:
49.229 Punkte63.805 Punkte21502 Punkte
Webxprt 2015:
107 Punkte
122 Punkte57 Punkte

Akku im Schubfach verhältnismäßig klein

Wie bereits beschrieben ist die unterhalb des Displays untergebrachte Akkuschublade eines der Alleinstellungsmerkmale des LG G5. Allerdings kann sie nicht rundum begeistern. Sie mag zwar die Möglichkeiten des Smartphones vor allem im Hinblick auf die möglichen Zusatzmodule erhöhen und endlich wieder einen unkomplizierten Austausch des Energiespeichers - sogar im laufenden Betrieb - ermöglichen, ein kleiner Schönheitsfehler findet sich dann aber doch: Die zur Verfügung gestellte Kapazität ist mit 2800 mAh vergleichsweise niedrig.

Konkurrenten wie etwa das HTC 10, das Huawei P9 oder das Galaxy S7 Edge bieten allesamt größere Akkus. Und das merkt man dem G5 auch an: Nach einer Stunde im Browser bleiben noch 78 Prozent der mitgeführten Reserven übrig, auf den Rennstrecken von Asphalt 8: Airborne sind es nur noch 76 Prozent. Auch beim Videodauertest kann eine Abspielzeit von fünf Stunden und 30 Minuten nicht wirklich vom Hocker hauen.

Allerdings ist die Größe des Akkus üppig genug dimensioniert, dass nicht schon vor Tagesende nach einem Ladekabel gesucht werden muss. Zudem ist der Energiespeicher dank Quick Charge 3.0 schnell wieder aufgeladen.

Speicher: Mehr als ein Viertel von LG reserviert

Die Speicherausstattung des G5 ist mit 32 Gigabyte zwar nicht unbedingt klein dimensioniert (auch wenn der Autor und viele Nutzer einen 64 Gigabyte großen Datenspeicher in dieser Preisklasse für angebrachter halten), allerdings behält LG von diesem bereits 8,5 Gigabyte ein.

Nach wie vor stellt sich die Frage, was die Hersteller mit diesem vielen Platz machen. Das Rettungsabbild des Betriebssystem mit den durch den Hersteller vorinstallierten Apps dürfte einen Umfang von einigen hundert Megabyte besitzen - mehrere Gigabyte groß ist es jedoch nicht.

Hier zeigt sich jedoch auch, dass Qualcomm beim Snapdragon 820 nicht nur für neue CPU-Kerne und eine frische GPU gesorgt, sondern auch den Speicher-Controller umfassend überarbeitet hat: Gerade beim Lesen von Daten hat die Leistung im Vergleich zum Vorgänger deutlich zugelegt.

Andro Bench
LG G5
Huawei P9
Honor 5X
Sequential Read449,89 MByte/s265,66 MByte/s141,54 MByte/s
Sequential Write:140,07 MByte/s76,1 MByte/s73,89 MByte/s
Random Read:22.760,32 IOPS9997,43 IOPS4265,03 IOPS
Random Write:
4149,67 IOPS12.048,54 IOPS2578,14 IOPS
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • stefan00166
    "warum im Querformat nicht die ganze Breite ausgenutzt wird"

    Bei der Tastatur kann man in den einstellungen einstellen das die volle Breite benutzt wird
    0
  • Behrli
    Das smartphone der Zukunft. Schönes Design und Tauschbarer Akku sind für Samsung und Konsorten ja nicht machbar. Mein nächstes Handy wird ein LG wenn sie einen Nachfolger bringen.
    0