LG G6: Großes Flaggschiff mit kleinen Schwächen bei Details

Prozessor, Speicher, Akku

Benchmark-Ergebnisse: Prozessor

LG nutzt für sein G6 den Qualcomm Snapdragon 821, eine leicht optimierte Version des Snapdragon 820, der im vergangenen Jahr im LG G5 verbaut wurde. Dass auf das neuste Flaggschiff des Herstellers, der ebenfalls bereits Ende des vergangenen Jahres vorgestellten Snapdragon 835 verzichtet wurde, ist keine Sparmaßnahme. Vielmehr hatte der mit der Produktion betraute Auftragsfertiger (TSMC) zunächst Schwierigkeiten damit die gewünschten Stückzahlen bereitzustellen.

Dementsprechend muss sich der Nutzer mit vier CPU-Kernen "zufriedengeben", die auf der Kryo-Architektur basieren und in zwei Clustern angeordnet sind, von denen das schneller mit einer Taktgeschwindigkeit von 2,35 GHz arbeitet, während das langsamere einen Takt von 1,6 GHz bietet. Auch wenn zahlreiche Chips im Smartphone-Bereich mit acht CPU-Kernen bestückt werden, zeigt der Qualcomm-Prozessor immer noch, dass die gebotene Performance nicht unbedingt eine Frage der Kerne ist.

Im direkten Vergleich etwa mit Huaweis leistungsstarkem Kirin 960 wird in den Benchmarks zwar offensichtlich, dass der Snapdragon etwas schwächer ist, allerdings sind die Unterschiede derart gering, dass sie in der Praxis keine Rolle spielen. Selbst bei anspruchsvollen Anwendungen, etwa bei aufwendigen Spielen, lassen sich praktisch keinerlei Unterschiede erkennen. Zumal das Snapdragon-821-SoC im Vergleich zu den Huawei-Chips von der leistungsstärkeren GPU profitiert.

Und auch der erwähnte Nachfolger, der Snapdragon 835 bietet keinen Leistungsschub, der des SoC ins Abseits katapultieren würde.


Honor 8 Pro
Huawei P10
LG G6
Geekbench 4 single/multicore1867/6297 Punkte1864/6267 Punkte1769/3949 Punkte
Antutu v6.2131.029 Punkte131.716 Punkte117.557 Punkte
PCMark6149 Punkte6222 Punkte5146 Punkte
3DMark - Ice Storm27.955 Punkte28.378 Punkte26.550 Punkte
3DMark Sling Shot ES 3.02095 Punkte2589 Punkte2913 Punkte
3DMark Sling Shot ES 3.11842 Punkte2089 Punkte2038 Punkte
GFXBenchmark T-Rex - offscreen56 fps
57 fps65,6 fps
GFXBenchmark T-Rex - onscreen41 fps53,2 fps40,4 fps
GFXBenchmark Manhattan 3.0 - offscreen-
28,2 fps35,8 fps
GFXBenchmark Manhattan 3.0 - onscreen19,2 fps
29,2 fps21,4 fps
GFXBenchmark Manhattan 3.1 - offscreen19,2 fps19,8 fps23,4 fps
GFXBenchmark Manhattan 3.1 - onscreen13,2 fps21 fps10,8 fps
GFXBenchmark Manhattan 3.1.1 - offscreen13,6 fps13,4 fps12 fps
GFXBenchmark Car Chase 3.1 - offscreen13,4 fps14 fps15 fps
GFXBenchmark Car Chase 3.1 - onscreen10,1 fps16 fps8,1 fps

Auch in den Browser-Benchmarks schlägt sich das Smartphone ordentlich: Im Google-JavaScript-Testlauf, Octane v2, werden durchschnittlich 9549 Punkte erreicht. Bei den HTML5-Benchmarks Jetstream 1.1 und WebXprt 2015 sind es 52.327 bzw. 121 Punkte.

Benchmark-Ergebnisse: Speicher-Performance

Beim Datenspeicher sorgt LG beim geneigten Interessenten einmal mehr für Kopfschütteln. Eigentlich sollte bei einem Smartphone dieser Kategorie an jeder Stelle ein üppiges Ausstattungspaket erwartet werden können. Doch während Konkurrenten wie Huawei oder Samsung bei ihren Topmodellen bereits standardmäßig Konfigurationen mit 64 Gigabyte anbieten, müssen sich LG-G6-Nutzer mit 32 Gigabyte zufrieden stellen, was mittlerweile auch bei besser ausgestatteten Mittelklasse-Smartophones zum guten Ton gehört.

Nur gut, dass der G6-Speicher mit einer microSD-Karte aufgestockt werden kann, wobei der Hersteller die Unterstützung von Karten mit einer Größe von bis zu zwei Terabyte in Aussicht stellt.

Die Anbindung des Speichers ist auf einem guten Niveau. Selbst im gehobenen Mittelklassebereich wird von zahlreichen Vertretern gerade so die Hälfte der hier gebotenen Leistung bewerkstelligt. Mit dem Speicher-Controller von Huawei kann das Qualcomm-SoC derzeit allerdings nicht mithalten. Der Kirin 960 ist in jeder Disziplin deutlich schneller.


Honor 8 Pro
Huawei P10
LG G6
AndroBench (Sequential Read/Write)572,59/147,12 MB/s
748,27/183,06 MB/s
451,04/120,43 MB/s
AndroBench (Random Read/Write 4K)24303,1/14919,41 IOPS
43.889,38/38.110,1 IOPS24125,94/4275,64 IOPS

Benchmark-Ergebnisse: Akkulaufzeit

Das LG G6 nutzt mit dem Qualcomm Snapdragon 821 zwar "nur" einen Quadcore-Prozessor, allerdings liefert dieser ähnliche gute Leistungen wie andere Highend-Boliden. Damit zeigt er sich auch beim Energieverbrauch nicht gerade als Kostverächter. Trotz des mit 3300 mAh ordentlich dimensionierten Akkus sind die gebotenen Laufzeiten nicht höher als bei den Konkurrenten. Unter Last entleert sich der Akku zusehends; bei intensiver Nutzung reichen die Reserven zwar um über den Tag zu kommen, am Folgetag bleibt von diesen jedoch nicht mehr allzu viel übrig.

Dank der QuickCharge-3.0-Technologie, die mit dem Qualcomm-Prozessor verbunden ist, lassen sich die Energiereserven in vergleichsweise kurzer Zeit auffüllen.


Honor 8 Pro
Huawei P10
LG G6
Akkugröße4000 mAh3200 mAh
3300 mAh
GFXBenchmark Akkutest (Leistung in Frames)1929
2413
-
GFXBenchmark Akkutest (Zeit in Minuten)162,2
142,2
-
PCMark Work 2.0 Battery Life06:00 h
05:37 h
06:05 h
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren