Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

LG stellt kompaktes Subnotebook mit verhältnismäßig großem Bildschirm vor

Von - Quelle: Tom's Hardware FR | B 7 kommentare
Tags :

LG baut ein 12,5" großes Display in ein Gehäuse, das eigentlich nur für 11,6" gedacht war

Der ideale elektronische Reisebegleiter zeichnet sich durch möglichst geringe Außenmaße aus und hat dennoch ein so großes Display, dass dem Nutzer ein bequemes Arbeiten ermöglicht wird. Weil faltbare Displays (noch) nicht serienreif sind, bleibt den Herstellern nichts weiter übrig, als den im Gehäuse verfügbaren Platz weitestgehend auszureizen.

Hier schickt sich LG an neue Maßstäbe zu setzen. In einer Hülle, die mit 299 x 192 x 20,9 mm die Größe eines klassischen 11,6" Net- bzw. Subnotebook besitzt, bringt LG einen 12,5" Bildschirm unter. Das Gesamtgewicht des Xnote P210 getauften Subnotebooks liegt bei 1,3 Kg. Als Prozessor kann zwischen den auf Energiesparsamkeit ausgelegten Intel Core i3-380UM und i5-470UM gewählt werden. Für die grafischen Berechnungen kommt ein integrierter Intel HD Chip zum Einsatz. Darüber hinaus sollen 4 GB Arbeitsspeicher für ein flüssiges Arbeiten sorgen. Auf der Festplatte können Daten im Umfang von 320 GB untergebracht werden. Neben WLAN ist Bluetooth 3.0 an Board.

Ab voraussichtlich Mitte Februar kann das LG Xnote P210 für rund 1100 Dollar, zunächst in Korea, erworben werden.

     

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • brosch-24 , 29. Dezember 2010 20:28
    Hi,
    wenn es für den Preis in Europa verkauft wird und die Erwartungen erfüllt, könnte das den Etablierten kleine Sorgen machen.^^
    Warum nicht, gut für den Verbraucher.
    Gruß
  • baizer , 2. Januar 2011 17:17
    Hört sich nicht übel an. Eine etwas günstigere Variante mit einem AMD Brazos-Chip wäre auch noch spannend :) 
  • f1delity , 3. Januar 2011 16:00
    Endlich mal ein Subnotebook und kein Krüppel wie ein eeePC. Weiß ist zwar nicht meine Farbe, aber Displaygröße, Ausstattung sowie Preis sind in Ordnung.
  • Alle 7 Kommentare anzeigen.
  • Anonymous , 4. Januar 2011 22:12
    LOL

    wer kauft son mistding wenns doch für weniger schon ein macbook Air gibt?
  • sanctus , 6. Januar 2011 10:30
    Leute, die nicht nur Apple-Programme benutzen wollen z.B. ;) 
  • Anonymous , 6. Januar 2011 10:46
    @benbob: Leute die keine völlig veraltete Hardware mit eingeschränkter Nutzbarkeit zu überteuerten Preisen kaufen wollen.
  • sanctus , 6. Januar 2011 11:43
    Anonymer User@benbob: Leute die keine völlig veraltete Hardware mit eingeschränkter Nutzbarkeit zu überteuerten Preisen kaufen wollen.


    Don't feed the troll ;)