Samsung präsentiert 4 GB große LPDDR4-Speichermodule

Nicht nur mit seinen neuen 64-Bit-Prozessoren und den 2K-Displays will Samsung seine Vorreiterrolle unter Beweis stellen, auch beim Speicher gibt sich der Hersteller innovativ: Bereits im kommenden Jahr wird der Hersteller 4-GB-Module verbauen, die bereits auf den LPDDR4-Standard setzen. Die Speichermodule sind dabei explizit für Systeme mit hochausflösenden Bildschirmen bestimmt und sollen sowohl in Smartphones und Tablets als auch sehr dünnen Notebooks mit UHD-Displays (3840 x 2160 Pixel) zum Einsatz kommen.

Dazu stapeln die Koreaner vier 8-Gb-Chips mit einer Kapazität von jeweils 1 GB auf einem Die. Die der 20-nm-Klasse zugeordneten Chips versprechen eine Datentransferrate von 3200 Mb/s pro Pin, was eine Verdopplung im Vergleich zu den LPDDR3-Chips der 20-nm-Klasse entsprechen würde, die momentan in großen Stückzahlen gefertigt werden. Insgesamt soll die Leistungsfähigkeit um 50% steigen. Dank einer Betriebsspannung von 1,1 V benötigen die neuen Chips zudem 40% weniger Energie.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • derGhostrider
    Dickes Lob an den Verfasser es Textes:
    Zitat:
    8-Gb-Chips mit einer Kapazität von jeweils 1 GB
    Wer hätte das gedacht! 8 durch 8 ergibt tatsächlich 1!
    *SCNR*
    0
  • bensen
    Da hab ich genau das gleiche gedacht. :D

    Für die kommenden Smartphones und vor allem Tablets ist der Speicher ein Segen. Die immer leistungsfähigeren CPUs und vor allem GPUs brauchen vor allem mehr Speicherdurchsatz.
    Hätte nicht gedacht, dass LPDDR4 so früh kommt und dann gleich mit so hoher Taktrate.
    Aber erst einmal abwarten wann der Krempel auf den Markt kommt.
    0
  • derGhostrider
    Wobei sich mir nicht so recht erschließt, warum Speichermodule an Displayauflösungen gekoppelt sein sollen. Die Module klingen zunächst für alle Anwendungen interessant - sofern man zumindest keinen Vergleich zu anderen, konkurrierenden Modulen hat.
    Und selbst dann wäre mir die Displayauflösung egal: Hohe Speicherdichte & stromsparend = flache und leichte Geräte. Egal ob 640x480 oder 8k. ;)
    0