Microsoft Lumia 535 im Test: Windows-Smartphone zum günstigen Preis

Während die meisten Smartphones mit Googles Android bestückt werden, fristet Windows Phone bei Smartphones ein Nischendasein. Dabei bietet das Betriebssystem gerade im Einsteiger-Bereich einige Vorteile, wie das Lumia 535 zeigt.

Unter den mobilen Betriebssystemen ist Microsofts Windows Phone nach wie vor eine Randerscheinung, im vergangenen Jahr allerdings mit Tendenz nach oben. Ein wesentlicher Grund für den wachsenden Marktanteil waren die günstigen Modelle wie das Lumia 525, die mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten konnten als selbst so mancher Günstig-Anbieter. Nun folgt mit dem Lumia 535 der Nachfolger, der an diese Erfolge anknüpfen soll.

Einsteiger-Smartphone mit großem Bildschirm

Dabei versucht der Hersteller Microsoft - der nun erstmals den Namen Nokia fallen lässt, mit dem die Lumia-Baureihe bisher verbunden wurde - die Attraktivität mit einem auf fünf Zoll gewachsenen Bildschirm zu erhöhen.

Auch die Hardware wurde deutlich aufgerüstet: Beim Vorgänger wurde ein Snapdragon S4 mit zwei Kernen verbaut, im Lumia 535 werkelt ein Snapdragon 200 mit vier Kernen. Gleich geblieben ist die Auflösung der rückseitigen Kamera, die mit fünf Megapixeln auflöst. Dagegen ist ein Datenspeicher von acht Gigabyte in der Einsteigerklasse selten.

Windows Phone 8.1: Simple Oberfläche sorgt für flüssigere Reaktionen bei schwacher Hardware

Gegenüber dem Gros der auf dem Martk verfügbaren Smartphones unterscheiden sich Lumia-Geräte standardmäßig schon durch das Betriebssystem. Windows Phone 8.1 wird auf einer vergleichsweise geringen Zahl von Geräten installiert, bietet aber gerade auf einfachen Kisten eine Reihe von Vorteilen gegenüber Android.

Neben der bereits öfters gepriesenen Übersichtlichkeit der in Listen organisierten Menü-Punkte sorgt die einfacher gehaltene Kacheloberfläche gerade auf schlichteren Hardware-Plattformen für eine flüssigere Bedienung. Zudem kann Microsoft sein OS besser auf die genutzte Hardware abstimmen, weil die Prozessoren, die für die Windows-Smartphones genutzt werden, derzeit auschließlich von Qualcomm stammen.

Auch darüber hinaus ist Windows Phone 8.1 gerade im Einsteigerbereich das umfassendere Betriebssystem, denn eine Vielzahl von grundlegenden Anwendungen ist bereits vorab installiert. So sind nicht nur Pendants der auch beim Google-OS üblichen Dienste, wie ein Kalender oder die von den Nokia-Entwicklern stammende Here-Karten- bzw. -Navigations-Apps vorhanden, sondern es werden noch eine ganze Reihe weiterer sinnvoller Apps mitgeliefert.

Neben Microsofts Office stehen standardmäßig Facebook, ein Fitness-Dienst oder und der Adobe Reader zur Verfügung. Bei manchem Günstig-Androiden stößt der Nutzer bereits an die Speichergrenze, wenn entsprechende Dienste nachträglich heruntergeladen werden sollen.

Allerdings hätte sich Microsoft bei der Software noch etwas mehr Mühe geben können. Mit der Bildschirmlupe lässt sich der Bildschirminhalt  zur leichteren Bedienung vergrößern, leider verselbstständigte sich die Funktion im Test hin und wieder etwa beim Aktivieren des Sperrbildschirms - verkleinern ließ er sich jedoch nicht wieder, sodass nur noch ein harter Neustart half.

Technische Daten
Hersteller & Modell:Microsoft Lumia 535
Betriebssystem:
Windows Phone 8.1
Display:
5 Zoll, IPS-Panel, HD-Auflösung (960 x 540 Pixel)
CPU:
 Qualcomm Snapdragon 200 (MSM8212), 4x 1,2 GHz (Cortex A7)
GPU:
Adreno 302
Arbeitsspeicher:
1024 MByte
Interner Speicher:
8 GByte
Externer Speicher:
-
WLAN:
802.11b/g/n
Bluetooth:
4.0
Funknetze:GSM 850/900/1800/1900
UMTS 900/2100
Datennetze:GPRS/EDGE/HSDPA/HSUPA/HSPA+
Kamera:
Rückseite: 5-MP-Kamera, FWVGA-Videoaufzeichnung
Frontseite: 5-MP-Kamera
Akku:
1905 mAh
Abmessungen:
14 x 7,2 x 0,9 cm
Gewicht:
146 g
Straßenpreis:
ab 110 Euro
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
17 Kommentare
    Dein Kommentar
  • die frage ist halt - wieviele der mängel hätte man mit einem VK von 150 € vermeiden können und wie hätte sich auf die Anzahl der Käufer ausgewirkt - ich behaupte jetzt superfrech, gar nicht, und somit wäre aus meiner sicht, ein besseres schmattphone die klügere wahl gewesen ;-)
    0
  • Zum vergrößerten Bildschirminhalt:
    "It's not a bug - it's a feature": Windows Phone 8.1 verfügt über eine Zoom-Funktion, welche auf dem 535 leider etwas weniger gut wie auf anderen Geräten funktioniert. Ist diese aktiviert (Einstellungen -> Erleichterte Bedienung), kann man mit einem Doppeltippen mit zwei Fingern in den Bildschirm hinein- und auch wieder hinauszoomen. Leider wie schon erwähnt scheint die Firmware des 535 das nicht immer so ganz gut mit zu bekommen, sodass man teilweise ein Dutzend mal tippen muss, bis das gewünschte Verhalten auftritt. Ich empfehle diese Funktion einfach abzuschalten ;-)
    0
  • Für den Preis doch top. WP fristet absolut zu unrecht ein Nischendasein neben Android und iOS. Nur für Benchmark- und Technikfanatiker sind die existierenden Geräte keine Alternative aber diese Käufergruppe halte ich für relativ klein. Fakt: Ein paar Apps fehlen aber ich habe eh oft das Gefühl, dass die mobilen Websiten mehr taugen als die Apps dazu, denn wenn dort mal eine Funktion fehlt stellt man einfach auf die Desktop-Version um und so manche "Seite" bietet mir als Link auf dem Startbildschirm funktionierende Live-Tiles anstelle eines schlichten Symbols. (z.B. Steam, Android-App vs. Tile auf dem Startscreen in WP) In Kombination mit einem W8.1 Rechner erhält man zudem ein schick integriertes eigenes Ökosystem und schon heute einige Geräteübergreifende Apps aus dem Store.
    Ich stehe auf mein grünes Lumia 735^^
    0
  • Das mit der Bildschrimlupe wusste ich noch gar nicht ;-)
    Das 535 ist wohl wirklich etwas schwach aber ab dem 735 kann ich mich nicht mehr beschweren. Dann taugt auch die Kamera, gerade die Serienbild Funktion welche das beste Bild auswählt ist sehr gut.

    Zum Akku bzw. Verbrauch muss man fairer weise sagen das man das Handy aufladen und dann eine Woche liegen lassen kann und es läuft immer noch. Dagegen ist nach vielleicht etwa 4 Stunden Navigation dann doch langsam Feierabend. Vielleicht ist da auch das OLED des 735 nicht ganz unschuldig. Das hab ich aber bei Android auch selten besser gesehen.
    Der Hit ist aber der Qi Lader. Ich brauch mein Handy nicht nachts am Netz zu haben, bis ich morgens aufm Klo war und mein Kaffee getrunken hab ist der Akku auch schon wieder Voll ohne Kabel an zu stecken. Dadurch läd man sein Handy viel öfter nach weil die Hemmschwelle ein Kabel rein zu popeln weg fällt.
    Meine Freundin hat sich auch eins zugelegt und mein Bruder ist kurz davor, vor allem weil ich immer nerve mit "gestern aufgeladen und nur noch 90% Akku ;-(" während er gerade den zweiten 5000 mAh in sein Note eingelegt hat ;-)
    Ach und Bloadware ist auch kaum drauf und wenn kann man sie deinstallieren ohne root oder custom rom oder solche Mätzchen, was auch eigentlich bei mir der Grund war zu wechseln.
    Also ich kann zeromaster nur zustimmen:
    Ich stehe auf mein weißes Lumia 735^^
    0
  • Was mir noch an technischen Daten fehlte, was ich für wichtig halte:

    Akku ist wechselbar
    GPS, A-GPS + kostenloses Offline Navi mit Weltkarten
    Erweiterbar durch microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card um bis zu 128,0 GB

    im Preis Leistungsvergleich gibt es meiner Meinung nach nichts besseres für unter 110€,

    hab selbst nen 520 und bin äußerst zufrieden damit
    Panoramafunktion ist klasse
    und das damals für grade mal 99€
    0
  • Mich würde interessieren, wie ihr die "Reaktionsfreudigkeit" des Touchscreens empfunden habt. In anderen Tests und auch in diversen Rezensionen wird das als Hauptkritikpunkt angeführt und soll wohl manchem Benutzer schon den letzten Nerv geraubt haben...
    0
  • Also wir haben uns jetzt auch ein Lumia 535 zugelegt, ich muss sagen für den Preis nicht schlecht, aber ich würde da persönlich lieber nochmals ein lumia 735 kaufen, wie ich es besitze:) der Aufpreis ist zwar ca. 100€ aber es fühlt sich viel hochwertiger an, sieht auch besser aus und der Touchscreen ist hochempfindlich und die Kamera echt gut... Das lumia 535 hat auch keine schlechte Kamera und sieht für die 110€ echt gut aus, aber man merkt es wenn man das Handy anfasst... Der Touch löst auch manchmal echt komisch aus und mein Vater ist beim einstellen des Handys fast an seine Grenzen gestoßen, weil er sein Lumia 925 gewöhnt ist:D aber dieses Handy reicht meiner Mutter, die sich nach 2 Tagen langsam an die "Technik" gewöhnt, locker aus... Sie hat sich auch gleich Whatsapp geholt, weil sie es so dringend wollte...
    Alles in allem, Handy akzeptabel für seinen Preis, aber man hätte es noch en bisschen teurer machen sollen um manche Dinge zu verbessern, wie es Tesetilaro schon vor mir sagte. Dann hätte dies zu einem sehr gelungenen Handy werden können... Ich persönlich würde da eher zum teureren 735 raten, dies ist ein sehr gutes Handy und wirkt hochwertiger als 200€, vor allem in Weiß.
    0
  • Deswegen sind die 100€ für das 535 vollkommen ok, doppelt so viel kostet halt dann das 735.
    Das Touch wird wohl mit ner neuen Hardwarerevision verbessert werden.
    0
  • Auch beim Test ist zumindest kein grober Aussetzer bei der Reaktionsfreudigkeit des Touchscreens aufgefallen; alles im Rahmen, für 100 Euro gibt es eben kein Flaggschiff...
    0
  • Ich frage deswegen nach, weil ich mich momentan zwischen dem Lumia 630 Dual SIM bzw. Lumia 535 Dual SIM (gibt's bei einigen österr. Händlern) entscheiden muss.
    Mein 5230 (österr. SIM) liegt im Sterben und beim N95 (deutsche SIM) ist das Navi beschnitten.
    Da es mich schon seit Längerem stört, 2 Handys (bzw. teilweise sogar 3, wegen Diensthandy) rumzuschleppen ist Dual SIM für mich ein absolutes Muss beim kommenden Handykauf.
    Das nächste Muss ist die offline Navigation. Da hat mir mein 5230 bisher sehr wertvolle und vor allem kostenlose Dienste u.a. in USA, Mexiko und diversen europäischen Ländern geleistet.
    WLAN ist das letzte Muss, der Rest ist mir eigentlich ziemlich egal, so lange mich die Bedienung bzw. Nichtbedienbarkeit in den Wahnsinn treibt.
    Der Akku dürfte auch mehrere Tage reichen, da sich das Telefon zu 95% im Standby-Betrieb befinden dürfte.
    0
  • *nicht* in den Wahnsinn treibt. ;-)
    0
  • Ich würde den Aufpreis zum 735 nicht scheuen... Ist einfach viel schöner in der Hand und auch anzusehen*-*
    0
  • Sorry für den Mehrfachpost! Keine Ahnung, was da los war...

    Lumia 735 gibt's nicht als Dual SIM (oder?).
    0
  • Stimmt, aber das fast baugleiche 730... Musst halt auf LTE und kabelloses Laden verzichten:)
    0
  • nicht zu vergessen :) das 535 hat nen ips 5"display
    0
  • Ich glaub, mein Nutzungsprofil rechtfertigt nicht wirklich den ca. 100%igen Aufpreis eines 730 gegenüber eines 630 bzw. 535. ;-)
    Hm, evtl. sollte ich doch mal einen lokalen Händler aufsuchen und mal bisschen am 535 "rumspielen". Der Touchscreen des 5230-Dinosauriers war auch nicht immer optimal, aber angesichts heutiger Maßstäbe könnte sogar ein "miserabler" Touchscreen des 535 besser sein.
    0
  • Ist ja dein Geld
    0