Neues Macbook Air auf dem Weg?

US-Medien zufolge geht das Angebot der aktuellen Macbook Airs deutlich zurück, was auf einen Refresh des Notebooks hindeuten könnte.

Aktuell bietet Apple noch immer ein Modell mit 120 GB Festplatte für 1413 Euro sowie ein Modell mit 128 GB SSD für 1713 Euro an. Neben der Speicherkapazität ist auch die Prozessorleistung mit Core 2 Duo-CPUs (1,86 GHz und 2,13 GHz) eher dürftig und ein Hardware-Upgrade dürfte dem Air sicherlich nicht schaden.

Allerdings wird bezweifelt, dass sich Apple mit einem simplen Hardware-Upgrade zufrieden geben wird, zumal das Macbook Air wohl nach einer Neupositionierung zwischen Macbook, Macbook Pro und dem iPad verlangt. Demnach könnte das nächste Macbook Air ein Gerät der 11-Zoll-Klasse und eine Art iPad mit Tastatur werden.

Bislang sortieren wird diese Informationen allerdings in der Kategorie Gerüchteküche ein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • bluray
    Mit anderen Worten: ein ziemlich übeteuertes Netbook.

    Bedenkt man, dass ein vernünftig ausgestattetes iPad nicht unter 600 Euronen hergeht (32GB ohne 3G, 16GB mit 3G) und das kleinste MacBook Pro für ca. 1200 Euronen über den Tisch wandert, dürfte das Gerät dann wohl bei 900 Euronen liegen...

    Und ganz ehrlich: in dieser Liga gibt es für DEUTLICH weniger Geld bereits sehr brauchbare Geräte. Ich gebe ungern 400 Euronen mehr für ein Netbook aus, bloss, weil Apple dieses Gerät gebaut hat und MacOSX auf dem Gerät zum Einsatz kommt... Da müsste schon wirklich ein besonderes Kaufargument hinzukommen, bspw. Akkulaufzeit über 15h, feinauflösendes Display, leistungsfähige Grafik, integriertes GPS, 3G, WiFi etc.

    Nokia hatte so ein Gerät auch mal im Portfolio und musste sich dem Markt anpassen. Heute sind die Geräte ebenfalls für ca. 400 Euronen zu haben, wenn man lang genug sucht oder eine vertrauswürdige Quelle in eBay gefunden hat!
    0
  • daimonion81
    Da vergleichst Du aber jetzt Apple mit Birnen ;-), vorausgesetzt Du beziehst Dich auf das Booklet 3G http://www.nokia.de/produkte/mini-laptops

    Nokia sagt ausverkauft und 699,- €.
    Hier http://geizhals.at/deutschland/a457145.html gibts das Teil noch, ab 400,- € und ohne ebay.

    Aber das iPad wird dem Macbook Air sicherlich die Kundschaft abgraben, da das Air ist kein vollwertiges Notebook ist. Es ist ein veraltetes Subnotebook. Wenn nach einem Refresh ein "Netbook" mit vernünftiger Hardware, Leistung und 3G rauskommt, das 1000,- € kostet passt es doch wieder ins Portfolio.
    1
  • dementio1
    Akkulaufzeit, Display und UMTS(3G) gehören wirklich aufgefrischt bzw integriert. Eventuell ein 2ter USB Port. Kleiner sollte das Display nicht werden.
    Ich finde das Air ganz in Ordnung, einfach weil die Leute noch immer zufrieden sind. Zwei der Hauptgründe wird wahrscheinlich sein das es keinen Trial-Dreck hat + Benutzerfreundliches OS oben hat.

    Klar gibt es besseres Auf dem Markt aber zufrieden war ich mit keinem und wenn ein WinXP noch dazu oben ist hört der Spaß komplett auf.
    Win7 ist zwar in Ordnung aber das bringt mir nichts wenn ich ein sehr teures System erwerbe und es fängt an das es lauter Trials, oder Firmeneigene Software oben hat die man gemütlich Deinstallieren darf, oder man den Schrott gleich neu aufsetzen muss weil man mit dem vollgemüllten System nichts mehr anfangen kann.
    Klar gibt es besseres, ist beim Iphone schließlich auch der Fall aber man muss sich nicht mit der Technik plagen.

    Man muss auch mal davon ausgehen das nicht jeder sich so zu helfen weis und froh ist ein System zu haben was funktioniert und nicht extra Pflege benötigt.
    0