Neues Macbook Air nimmt Form an

Engadget hat ein erstes Bild, das erahnen lässt, dass die Port-Door der Vergangenheit angehört und dass der Rechner eine SSD-Karte als Massenspeicher verwenden wird. Die Tastaturbasis des neuen Macbook Air dürfte nur wenig höher sein als ein USB-Port.

Das fotografierte Gerät scheint ein Prototyp des Macbook Air zu sein, das allerdings wie die aktuellen Rechner einen Intel Core 2 Duo SL9400-Prozessor (1,86 GHz) integriert. Es könnte sich bei der Aufnahme daher um einen recht frühen Prototypen handeln. Die abgebildete Konfiguration zeigt 2 GB Hauptspeicher, zwei USB-Ports, Mini-DisplayPort und einen SD-Kartenleser.

Das große Fragezeichnen dürfte der Preis sein und wie Apple das Macbook Air zwischen iPad und Macbook positionieren wird. Bleibt das Macbook Air ein Premium-Produkt oder wird es eine Alternative zum iPad für diejenigen, die eine Tastatur benötigen? Ab 20. Oktober wissen wir mehr.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
16 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Meno
    4 Rechtschreibfehler, ich spar mir mal das auflisten weil es irgendwie sowieso keinen interessiert. . .
    -2
  • metal_alf
    Es hustet Mal wieder im Wald...
    0
  • Haribo_74
    Zitat:
    eine 11,6-Zoll-Version uns eine 13,3-Zoll-Variante.

    Zitat:
    Vergangenheit angehört udn dass der Rechner

    Zitat:
    der Preis sein udn wie Apple das

    Zitat:
    , das allerdinsg wie die aktuellen


    ... jefunden ... jibet wat zu jewinnen ???? ....

    Sind meistens alles Bechstubenverwuchlungen, kann halt passieren - sollte aber nicht. Da es eh alles freie Redakteure sind denke ich, wird so Artikel noch schnell vor der Arbeit geschrieben, um der Community Futter zu geben.

    Also peace ...
    0