MSI stellt vier mATX-H110M-Boards für Skylake vor

Die mATX-Motherboards basieren auf dem Sockel 1151 und dem H110M-Chipsatz. Die vier neuen Modelle der H110M Pro-Serie bietet durchweg einen PCIe 3.0 x16-Port und zwei PCIe x1-Steckplätze.

Identisch sind zudem die jeweils vier verfügbaren SATA- (6 GBit/s) und USB 3.1-Anschlüsse. Dazu kommen Herstellerangaben zufolge sechs USB 2.0-Ports, Gigabit Ethernet von Realtek, 7.1-Sound und ein COM-Anschluss. Eine Debug-LED soll die Fehlersuche vereinfachen.

Bis auf das MSI H110M Pro-VD D3 setzen alle Hauptplatinen auf DDR4-RAM mit bis zu 2133 MHz. Das Pro D3 hingegen unterstützt zwei DDR3L-RAM-Module mit bis zu 1600 MHz und bringt zudem einen DVI-D- und VGA-Ausgang für die integrierte Grafikkarte des Prozessors mit, selbiges gilt für das Modell Pro-VD. Das Pro D bietet stattdessen DVI-D, das Pro-VH sowohl HDMI als auch VGA und soll somit 4K-Auflösungen unterstützen.

MSI verbaut nach eigenen Angaben "Military Class IV"-Komponenten. Dazu kommt ein integrierter Überspannungsschutz, der Schäden verhindern soll. Für die vier Modelle gibt MSI die Verfügbarkeit ab Oktober zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von jeweils 77 Euro an.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar