Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Bildqualität und Einstellungen

Medal of Honor Warfighter im Performance-Check
Von , Don Woligroski

Optisch und ästhetisch erinnert Medal Of Honor Warfighter mit seinen hohen Kontrasten und der Körnigkeit sehr stark an Battlefield 3. Das überrascht kaum, setzen doch beide Spiele auf der gleichen Game-Engine auf. Oft genug reicht es aus, ein Spiel ein wenig zu spielen, um ziemlich genau erraten zu können, welche Engine zum Einsatz kommt.

Angeblich sollen wir es hier mit einer leicht überarbeiteten Version der von DICE entwickelten Spiele-Engine zu tun haben, die laut AMD bereits über einige Optimierungen für die GCN-Architektur verfügt, beispielsweise beim Test der Rahmentiefe. Wenn das stimmt, werden uns die Benchmarks alles Wissenswerte verraten.

Medal of Honor Warfighter verfügt über vier Detailstufen: Low, Medium, High und Ultra. Auch wenn sie sich immens auf die Bildrate auswirken, können die Unterschiede zwischen ihnen durchaus subtil ausfallen:

Am offensichtlichsten erscheinen die Unterschiede bei geometrischer Detailliertheit, Schatten, Shading und Anti-Aliasing. Die Beleuchtung scheint sich zwischen den verschiedenen Presets jedoch nur wenig zu unterscheiden.

Wir wollen das Spiel bei den Presets Low, Medium und Ultra laufen lassen um so auf einer möglichst breiten Palette an Grafikkarten die Performance zu testen.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel