Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Testsystem und Grafikkarten

Medal of Honor Warfighter im Performance-Check
Von , Don Woligroski

Wie immer möchten wir die Gameperformance auf einem möglichst breiten Spektrum an Grafikkarten abbilden. Deshalb reicht unser Testfeld von Karten wie AMDs Radeon HD 6450 und Nvidias GeForce GT 210 bis hin zu den aktuell stärksten Single-GPU-Karten Radeon HD 7970 und GeForce GTX 680.

Anmerkungen

Alle übertakteten Karten im Testfeld laufen mit dem vom Chiphersteller vorgegebenen Referenztakt, um so möglichst fair andere Karten mit gleichem Chip zu repräsentieren und Vergleiche zwischen den Modellen so fair wie möglich zu gestalten.

Da MoH Warfighter keinen integrierten Benchmark mitbringt, haben wir uns selbst beholfen. Als Basis dient die Mission „Changing Tides“, die mit ihrem Dschungel-Szenario leistungshungriger als beispielsweise die in Städten spielenden Level ist. Diese Mission spielen wir von Hand ungefähr zwei Minuten lang und versuchen dabei, unsere Bewegungen jedes Mal so exakt wie möglich zu wiederholen. Die Bildrate zeichnen wir mit Fraps auf. Über mehrere Durchläufe hinweg haben wir sicher gestellt, dass die so gewonnenen Ergebnisse zugleich reproduzierbar und auch stabil waren.

Test Hardware
CPU
Intel Core i7-3960X (Sandy Bridge-E), 3.3 GHz @ 4.25 GHz, LGA 2011
Sechs Cores, 15 MB L3-Cache, Hyper-Threading aktiviert
Motherboard
ASRock X79 Extreme9 (LGA 2011) Chipset: Intel X79 Express
Netzwerkkarte
On-Board Gigabit LAN controller
ArbeitsspeicherCorsair Vengeance LP PC3-16000, 4 x 4 GB, 1600 MT/s, CL 8-8-8-24-2T
Grafikkarten
GeForce 210 1 GB DDR3
GeForce GT 630 512 MB GDDR5
GeForce GTX 650 2 GB GDDR5
GeForce GTX 650 Ti 1 GB GDDR5
GeForce GTX 670 2 GB GDDR5
GeForce GTX 680 2 GB GDDR5

Radeon HD 6450 512 MB GDDR5
Radeon HD 6670 512 MB DDR3
Radeon HD 7750 1 GB GDDR5
Radeon HD 7770 1 GB GDDR5
Radeon HD 7850 1 GB GDDR5
Radeon HD 7970 3 GB GDDR5
SystemlaufwerkSamsung 470, 256 GB (SSD)
Netzteil
ePower EP-1200E10-T2 1200 W
ATX12V, EPS12V
Software und Treiber
Betriebssystem
Microsoft Windows 8
DirectX
DirectX 11.1
Grafiktreiber
Catalyst 12.11 beta 4
Nvidia 310.33 beta
Benchmarks
Medal of Honor: Warfighter
"Changing Tides" Mission, Two-Minute Fraps Run
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Gaensebluemchen , 16. November 2012 07:24
    Hallo :) 
    Well...
    Interesting start, dann wird's lesbar ;) 

    Mehrspielerkarte könnte mißverstanden werden (S 1, unten), ich hab jedenfalls doch erstmal gestutzt, aber ist ja noch früh.
    Und eine 650er SLI seh ich nicht, Wahlenverzechsler, nehm ich an.
  • benkraft , 16. November 2012 10:51
    Ja, der Teaser wollte irgendwie nicht so recht, sorry
    Beim SLI handelt es sich natürlich um zwei GeForce GTX 660 - danke für den Hinweis.
    Aus der Mehrspielerkarte habe ich zur besseren Verständlichkeit den Mehrspielermodus gemacht.
  • Toxi1965 , 16. November 2012 10:56
    Also das intressiert mich jetzt doch warum der FX-8350 jetzt was schneller ist als der Intel i7-3960X ....grübel , Ok , das sit nicht die Welt ...aber das hätte jetzt keiner erwartet ...grübel
  • Faboan , 16. November 2012 15:24
    womit soll die cou auch belastet werden?
    es gibt schlicht keine KI in dem spiel.
    anders kann ich mir nicht erklären wieso weder der feind noch mein teamkamerad es schaffen sich auf einer distanz von 3 metern zu treffen xD
    hätte ich nichts getan und mich nur versteckt...die szene wäre nie zuende gewesen.

    die gegner haben nicht auf einen geschossen,nein...man wurde "getroffen" sobald man vom weg abkam oder irgendwo zulange campte (dann kam ne granate geflogen)

    kann das wer bestätigen?

    ich mein gut,..habs eh nur wegen der story gespielt aber mal echt jetzt...damit hab ich nun nicht gerechnet.vom gameplay her das schlechteste MOH überhaupt.

    grafisch fand ichs jetzt auch nicht sooo hübsch aber recht ok.
  • 7664stefan , 16. November 2012 23:08
    Danke für den Beweis, dass ein GTX 660 SLI für 400 Euro deutlich mehr leistet als die teurere GTX680. Das war auch auch schon im Launchartikel die Erwartung insbesondere in puncto Wirtschaftlichkeit. :)