Mediateks Helio-X35-SoC soll mit bis zu 3,5 GHz takten

Medaitek war bislang vor allem mit SoCs für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones erfolgreich. Doch der Hersteller will längst nicht ausschließlich auf das Billig-Segment reduziert werden und hat dazu die Helio-Serie entwickelt.

Der aktuelle Helio X25 wartet gleich mit zehn Kernen auf, die in einem von ARM entwickelten big.LITTLE-Verbund zusammengesetzt werden.

Angekündigt wurde außerdem bereits der Nachfolger Helio X30, der ebenfalls aus zehn ARM-CPU-Kernen bestehen wird. Die beiden leistungsstärksten Kerne basieren bereits auf der A73-Architektur; zudem wurden vier A53- durch A35-Kerne ersetzt, die deutlich weniger Energie benötigen sollen.

Nun wurden erste Informationen zum Helio X35 öffentlich, der im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. Technisch gesehen wird es sich allem Anschein nach eine Weiterentwicklung des X30 handeln, die sich nicht zuletzt durch eine Fertigung in einer Strukturbreite von nur noch 10 nm auszeichnet.

Dadurch sollen die Taktgeschwindigkeiten des Vorgängers, dessen zwei leistungsstarke A73-Kerne bereits mit 2,8 GHz zu Werke gehen, weiter steigen. Der Helio X35 könnte an dieser Stelle mit bis zu 3,5 GHz takten.

Auch die großen Konkurrenten könnten im kommenden Jahr die 3-GHz-Hürde überspringen. Der Qualcomm Snapdragon 830 soll mit 3,6 GHz arbeiten; der Exynos 8895 soll sogar 4,0 GHz schaffen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar