MEEM-Kabel soll Smartphones laden und Daten sichern

Auch wenn mit einem aktuellen Smartphone-Betriebssystem die Einrichtung eines Backups möglich ist, stellt sich Nachlässigkeit als größter Feind der Datensicherheit dar. Ein Ladekabel mit integriertem Speicher soll die Datensicherung nun erheblich komfortabler gestalten.

In Verbindung mit einer speziellen iOS- und Android-App werden bei jedem Ladevorgang - gleich, ob per Netzteil oder Akkupack - die persönlichen Daten im 16 oder 32 Gigabyte großen Speicher des MEEM-Kabels hinterlegt. Die Sicherung umfasst Kontakte, Kalendereinträge, Fotos und unter Android zusätzlich Musik und Nachrichten.

Aktuell sammeln die Entwicklern noch Geld auf Kickstarter, ein 16 GByte-Kabel ist aktuell ab 40 Pfund erhältlich. Die Auslieferung soll bereits ab dem 25. März erfolgen. Das Crowdfunding läuft noch drei Tage und hat die 90%-Marke überschritten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • bluray
    So etwas gibt es bereits als 64GB-Variante für die iDevices...
    Hier kann man nach "PhotoFast" googeln.
    Kostenpunkt um die 90 € - Allerdings sollte erwähnt werden, dass das Datenkabel dann nur mehr 0.5-0.8A Ladestrom durchschickt und das Laden entsprechend länger dauert! Ob das MEEM dies besser kann, müsen Tests belegen!
    0