Microsoft Windows: Drücker-Tool GWX wird per Update entfernt

"Warum haben Sie eigentlich Windows 10 noch nicht installiert? Nun machen Sie endlich, es kostet auch nichts!" So oder ähnlich wurde es oftmals empfunden, so lange GWX (Get Windows 10) auf einem Rechner mit Windows 7, 8 oder 8.1 aktiv war. Und die Methoden, die Microsoft dabei aus dem Hut zog, um durch falsche Klicks den Update-Prozess zu starten, waren alles andere als fein.

Wer das Update KB3035583 nicht gesperrt, sondern sich irgendwie anders durch dieses Jahr der penetranten Windows-10-Werbung hindurch laviert hat, kann nun aufatmen: Das Update KB3184143 soll nun GWX von den Rechnern seiner Opfer entfernen - nebst einigen anderen anderen Software-Stücken, die sich darauf beziehen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • klomax
    Also "Opfer" klingt ja nun doch sehr hart, oder ist das ironisch gemeint? ;)
    0
  • quixx
    Hier laufen zwei mit W7. Schon lange keine Aufforderung mehr bekommen. Jetzt, wo es nicht mehr nerven soll, kann man es entfernen.

    Wie blöd sollen wir sein?
    0
  • capparezza
    Na endlich. Hab mich schon gefragt wann es soweit ist. Lustigerweise hatte ich auf einem von 3 Win7-Rechnern kein GWX-Tool, obwohl die Version für das Gratis-Win10-Update zugelassen gewesen wäre, warum auch immer.
    Und "Opfer" finde ich jetzt durchaus nicht hart. Kenne tatsächlich Leute in meiner Verwand- und Bekanntschaft denen Win10 einfach so durch das GWX untergejubelt wurde. Im Endeffekt war es nicht weiter tragisch, aber hätten die jetzt irgendeine Software im täglichen Gebrauch gehabt, die auf Win10 nicht mehr ohne weiteres gelaufen wäre... das hätte Ärger gegeben. Und viel Arbeit für mich :D

    PS: Das Update ist übrigens unter OPTIONAL gelistet! Das müsst ihr also selber zur Installation auswählen! Sollte man vielleicht in der Meldung erwähnen, ist ja nicht gerade ein unbedeutendes Detail...
    0