Microsoft Lumia 650: Vorstellung am 1. Februar?

Microsoft hat zuletzt sein Angebot an Lumia-Smartphones am oberen und unteren Ende der Palette aufgefrischt: Das Lumia 950 und das Lumia 950XL bilden aktuell die Leistungsspitze, deren Alleinstellungsmerkmal die Continuum-Funktion ist.

Dank diesem Feature können sich die beiden Smartphones in kleine Desktop-PCs verwandeln, wenn sie an einen großen Bildschirm angeschlossen werden. Kurz darauf folgte das Lumia 550, das die Erfolge der Vorgänger im Einsteigerbereich fortführen soll.

Nun scheinen sich die Redmonder zu einer Aktualisierung der Mittelklasse entschlossen zu haben: Nach Informationen von Windows Central wird Microsoft am 1. Februar das Lumia 650 in seinem offiziellen Unternehmens-Blog vorstellen.

Den Informationen zufolge soll es sich dabei allerdings um das letzte Lumia-Smartphone handeln. Die folgenden Modelle des Herstellers sollen einer neuen Serie zugeordnet werden, die an die aktuellen Surface-Mobilgeräte angelehnt werden wird.

Dementsprechend wird es keine Nachfolger der Lumia-Modelle 730 und 830 geben. In der Gerüchteküche schwirrt ein erstes Windows-Phone mit dem Codenamen RM-1182 herum, das möglicherweise den Auftakt für einen Neuanfang in der Mittelklasse darstellen soll.

Denn sollten sich die Spekulationen über die technische Ausstattung des Lumia 650 bewahrheiten, wäre es zumindest beim SoC noch unterhalb des Vorgängers Lumia 640 angesiedelt und kaum in der Lage, größeren Ansprüchen gerecht zu werden: Hinter dem fünf Zoll großen HD-Bildschirm soll ein Qualcomm Snapdragon 210 oder 212 verbaut sein, dem ein ein Gigabyte großer RAM und acht Gigabyte großer Festspeicher zur Seite steht. Fotos sollen an der Rückseite mit fünf und an der Front mit zwei Megapixeln aufgenommen werden. 

Gerade der populärer werdenden Mittelklasse, in der andere Hersteller (z.B. Huawei mit seinem Honor-Ableger) Erfolge feiern, bleibt Microsoft augenscheinlich länger fern. Es ist kaum zu erwarten, dass zum MWC ein weiteres Smartphone vorgestellt wird - schließlich könnten dann auch beide Geräte auf einer Veranstaltung präsentiert werden. Und die nächste Gelegenheit lässt mit der Build-Entwicklerkonferenz, die in diesem Jahr vom 30. März bis zum 1. April stattfindet, noch einige Wochen mehr auf sich warten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar