Microsofts Lumia 940 soll Iris-Scanner erhalten

Bisher schien Microsoft (bzw. Nokia) mit seinen Smartphones der Konkurrenz immer etwas hinterherzulaufen. Neuerungen wie größere Bildschirme oder leistungsstärkere Prozessoren wurden stets deutlich später als bei Android-Smartphones oder Apples iPhones eingeführt. Mit dem kommenden Lumia 940, das vermutlich zusammen mit Windows 10 vorgestellt wird, könnte sich das ändern.

Das Smartphone wird vermutlich mit dem Snapdragon 810 bestückt werden, soll aber vor allem mit seinen zusätzlichen Funktionen begeistern. Es bekommt Gerüchten zufolge eine eigene Docking-Station, mit der es mit anderen Geräten verbunden sowie als eigenständiger Rechner genutzt werden können soll.

Das eigentliche Highlight soll jedoch ein Iris-Scanner sein, der den Nutzer anhand seiner Augen erkennt, sodass das Lumia 940 zum Entsperren nur noch angesehen werden muss. Dabei soll der Scanner auf Infrarotlicht setzen und damit auch in vergleichsweise dunklen Situationen funktionieren.

Außerdem soll eine leistungsstarke Kamera verbaut werden, die Bilder mit 20 bis 30 Megapixeln auflöst und über gleich drei LEDs zur Belichtung verfügt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar