Microsoft stellt Entwicklungsumgebung RoboVM ein

Im Februar übernahm Microsoft Xamarin und damit die Entwicklungsumgebung RoboVM.

RoboVM ermöglicht die plattformübergreifende Entwicklung von Apps für Android und iOS unter Java oder JVM (Java Virtual Machine).

Nun wurde bekannt, dass es ab sofort keine Updates mehr für RoboVM geben wird.

Entwickler mit bereits aktivierten Lizenzen sollen die Zeit bis zum 30. April 2017 nutzen, um bestehende Projekte auf andere Plattformen zu migrieren. Eine Erstattung der Lizenz ist ebenfalls möglich.

Eine kostenfreie Alternative für Entwickler stellt beispielsweise BugVM dar, einem Branch - also anderem Versionszweig - von RoboVM, welcher vor der Beendigung des Open-Source-Status der Software 2015 erstellt wurde.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar