Surface Pro 3: Akkus teilweise mit niedriger Haltbarkeit

Medienberichten zufolge verlieren die fest eingebauten Akkus des Surface Pro 3 potenziell viel zu schnell ihre Kapazität - sofern diese vom Zulieferer Simplo stammen.

Die Kapazität solcher Akkus soll in einigen Fällen innerhalb von sechs Monaten auf ein Viertel abgesunken sein, teilweise ist nach 300 Ladezyklen nicht mal mehr das Hochfahren möglich.

Obgleich ein gewisser Leistungsverlust auch bei modernen Lithium-Ionen-Akkus nicht auszuschließen ist, sind die Kapazitätsprobleme in diesem Fall schlicht fatal - auch und vor allem, da Microsoft den Akku fest im Surface Pro 3 verbaut hat.

Nutzer machen ihrem Unmut inzwischen in einem Microsoft-Forum Luft - auch aus dem Grund, weil der Konzern zum jetzigen Zeitpunkt eine Kulanzlösung ausschließt und nur den kostenpflichtigen Austausch des Akkus für über 500 US-Dollar anbietet.

In Deutschland könnten Kunden unter Umständen auf einen kostenfreien Austausch des Akkus bestehen, insofern es sich um einen Sachmangel handelt.

Nutzer können mithilfe des Befehles "powercfg /batteryreport" in der Kommandozeile überprüfen, ob ein Simplo-Akku verbaut ist. Darüber hinaus gibt der Befehl ausführliche Informationen über den Batteriestatus preis.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    Bei mir steht LGC. Kenn ich nicht :(
    0
  • derGhostrider
    "insofern es sich um einen Sachmangel handelt."

    "Innerhalb von 6 Monaten nicht einmal mehr hochfahrbar" - FALLS das Gerät nicht runtergefallen ist (Beschädigungen am Gehäuse aller Art), durchgebrochen wurde oder unter Wasser stand, ist das ein Sachmangel.
    Die anderen Fälle passen nicht zum Thema. Somit: BGB §437, BGB §439, und schwupps hat man ein neues.
    ACHTUNG: Eventuell muss man damit rechnen, dass man einen Anwalt braucht, wenn der Händler ein A.... ist, und sich aus lächerlichen Gründen weigern will. Dürfte aber für ihn schlecht ausgehen. Vor allem, wenn man irgendwie die Zahl der Ladezyklen nachweisen kann und diese in einem "normalen" Rahmen sind.
    0
  • geist4711
    wer ein gerät mit akku- oder batterie- versorgung kauft, sollte tunlichst darauf achten, das man diese austauschen kann.
    ist dem nicht so, egal wie 'toll' das gerät ansonsten ist:
    FINGER WEG!
    wer das nicht beherzigt hat schlicht selber schuld, wobei , nach einem halben jahr schon akku schwach, ist extrems ärgerlich...

    mfg
    robert
    0