Neue Nahrung für Gerüchte um Surface Phone

Windows Phone "is all business": Ob es um den Kauf und Wiederverkauf von Nokias Handy- und Smartphone-Sparte geht oder was auch immer - Microsoft will trotz mehrfacher Paradigmen- und Geschäftsmodellwechsel nichts von einem Ende der Bemühungen wissen, im Smartphone-Markt einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Surface-Phone-KonzeptSurface-Phone-Konzept

Kevin Gallo, Corporate Vice President of Windows bei Microsoft, soll in London einmal mehr bestätigt haben, dass Microsoft auf jeden Fall weiter machen will. Redmond soll seine Chancen vor allem im geschäftlichen Umfeld sehen, wo sich durch die Weiterentwicklung der Universal Windows Platform UWP verschiedenste Anwendungsfälle ergeben sollen.

Kevin Gallo, Corporate VP Windows bei MicrosoftKevin Gallo, Corporate VP Windows bei Microsoft

"Wir werden das fortführen, was wir im Bereich Desktop schon einmal gemacht haben", sagte er auf Nachfrage. "Wir werden die Kategorie mit High-End-Modellen und Innovationen anführen, wie wir es mit Surface gemacht haben. Und die OEMs werden folgen und das Angebot ausweiten."

Ein "Surface Phone" mit Windows Phone 10 soll also die Lücke bei den Business-Smartphones füllen, die Blackberry gerade hinterlassen hat – und die in vielen Fällen von Android und iOS schon gefüllt wurde. Allerdings ohne die Konsistenz und Kompatibilität, die Microsoft für die Nutzung seiner Applikationen auf unterschiedlichen Geräten verspricht.

Ob die Kunden es dann allerdings annehmen, dass sie ihre gewohnten Apps nicht mehr laufen lassen können, und ob Entwickler den (zögerlichen) Schritt zu Windows Phone noch einmal gehen wollen, steht weiterhin in den Sternen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • kalidor
    Ich hoffe es kommt bald.
    Wäre auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger für mein 920.
    0