Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Microsoft an Yahoo interessiert

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 0 kommentare

Microsoft möchte angeblich den Portalbetreiber Yahoo kaufen, berichtet die New York Post.

Der Software-Konzern hat Yahoo aufgefordert, Gespräche über eine Übernahme wieder aufzunehmen, so die Zeitung.

Bereits vor einigen Monaten hatte Microsoft Interesse an Yahoo bekundet. Das Portal hatte den gebotenen Preis aber als zu gering abgelehnt. Die Gespräche laufen jedoch angeblich bereits seit mehreren Jahren. Offiziell wollten sich die beiden Unternehmen zu den Berichten nicht äußern.

Die Aktie legte in Europa um rund 16 Prozent auf über 24 Euro zu. In den USA beginnt der Handel erst am Nachmittag. Auf dem Parket wird über einen Übernahmepreis von rund 50 Milliarden Dollar gemunkelt.

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens lag beim gestrigen Endstand der Aktie von 28,18 Dollar bei nur 38,2 Milliarden Dollar. Es ist zu erwarten, dass Yahoo heute bei deutlich über 30 Dollar eröffnet.

Analysten begründen den Vorstoß Microsofts mit dem verlorenen Kampf um den Werbespezialisten Doubleclick: Google hatte vor wenigen Wochen das Rennen gemacht. Yahoo wird seit mehr als einem halben Jahr als Übernahmekandidat gehandelt.

Es gibt 0 Kommentare.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden