Cryptomining II: Geforce oder Radeon, welche Karte eignet sich am besten für Ethereum?

Anders als beim Bitcoin-Mining wird beim Generieren von Ethereum auf Grafikkarten gesetzt. Wir haben 16 Mittelklasse-Karten getestet.

Für dieses erste Update unseres Berichts über das Mining von Ethereum wurden sechs weitere Grafikkarten aus dem Einsteigerbereich und der Mittelklasse hinzugefügt, um zu vermeiden, dass uns eine mögliche Lösung entgeht. In einem dritten Update (v.3), das in Kürze folgt, werden Highend-Grafikkarten beim Mining dieser Krypto-Währung untersucht.

- MSI GTX 1050Ti Gaming X 4G
- MSI RX 580 Gaming 8G
- MSI RX 560 AERO ITX OC 4G
- Sapphire RX 560 Pulse OC 4G
- Sapphire RX 550 Pulse 4G
- Sapphire RX 470 Mining 4G

Die Entwicklung um Krypto-Währungen hat in den letzten Monaten regelrecht wahnwwitzige Blüten getrieben. Wenn die Zahl der Miner weiter ungebrochen wächst, dürfte es kaum mehr möglich sein, die Kosten für die Ausgaben wieder einzuspielen. Eine der Währungen, von der immer wieder die Rede war, ist Ethereum.

Im Augenblick ist ETH, so das Kürzel, im Hinblick auf die Kapitalisierung die zweitwichtigste Währung mit einem Gesamtvolumen von 93 Milliarden Dollar. Bitcoin kommt derzeit auf eine Kapitalisierung von 180 Milliarden Dollar (nach einem kurzzeitigen Höhepunkt von 325 Milliarden Dollar). Litecoin, die Währung, die als Bitcoin-Konkurrent konzipiert wurde, kommt auf rund neun Milliarden Dollar.

Ein auf GPUs zugeschnittener Algorithmus

Einer der großen Vorteile von Ethereum im Vergleich zu den anderen Währungen besteht im in dem Algorithmus mit dem der Proof of Work (PoW) validiert wird: An der Stelle an der Bitcoin auf SHA-256 und Litecoin auf Scrypt setzen, wurde für Ethereum eine eigene Methode namens Ethash entwickelt, der von Anfang so gestaltet wurde, dass die Entwicklung spezialisierter ASICs verhindert wird.

Denn im Prinzip sind SHA-256 und Scrypt extrem ressourcen-hungrige Berechnungen, mit denen ASICs wesentlich effizienter genutzt werden können als klassische Grafikkarten (genauso wie klassische CPUs). Ethash hängt dagegen in erster Linie von der PErformance des Grafikspeichers ab (Taktfrequenz, Speicher-Timing, Bandbreite). Mit dem schnellen VRAM sind sie nahezu perfekt für das Mining von Ethereum ausgelegt.

Leistung hängt stark von der jeweiligen Grafikkarte ab

Trotz der Eignung von Grafikkarten fürs Ethereum-Mining eignet sich nicht jede Karte im gleichen Maße. Einige GPUs sind wesentlich schneller und effizienter als andere, und auch der Grafikspeicher ist nicht überall gleich. Es geht also hier darum, welche der Karten die schnellste und welche die effizienteste ist.

In diesem Vergleich werden eine ganze Reihe von aktuellen GPUs aufgeführt: Ellesmere, Baffin, Lexa un Hawaï seitens AMD (Radeon R9 390, RX470/480 und RX550/560/570/580) sowie die GP106/GP107 seitens NVIDIA (GeForce GTX 1050Ti, 1060 3G und 6G). Einige Karten wurden nicht mehr berücksichtigt, weil sie schlicht zu langsam sind, etwa die Geforce GTX 9XX, oder weil nicht genügend Grafikspeicher zur Verfügung steht (GTX 1050 2G und RX 460 2G). Doch selbst bei einer identischen GPU muss die leistung von zwei entsprechnd bestückten Karten nicht gleich sein, wie sich noch zeigen wird...

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • harryhirsch772
    ue graphique). Enfin, les Radeon ont également été testées avec le VBIOS d'origine ainsi qu'avec nos VBIOS modifiés, optimisant les timings de la VRAM.

    ernsthaft? bitte besser erst lesen und übersetzen die typo sind echt schlimm.
    0
  • jean luc bizarre
    Och komm, so schlimm ist das nun auch wieder nicht. Der Text steht ja auch deutsch da; da wurde einfach nur vergessen den letzten französischen Absatz zu löschen.
    Kann passieren, ist kein Weltuntergang.

    Vielen Dank für den Artikel, hab zwar keine der genannten Grakas bin aba echt am überlegen ob ich mal mit dem minen anfange und mir ein Mix aus unterschiedlichsten Währungen zusammenstelle und mir ein Depot anlege.
    Mit der Erwartung, dass 90% der der Währungen in der Bedeutungslosigkeit verschwinden aber vllt eine der Währungen in 2-3 Jahren durch die Decke geht. Muss ich mich mal reinlesen, ethereum fällr aber flach, da minen schon zu viele mit...
    0