Moto G Play: Entertainer zum Einsteigerpreis

Ein Qualcomm-Quadcore Snapdragon 410, zwei Gigabyte RAM sowie 16 Gigabyte Flash und ein 5-Zoll-Touchscreen mit 720-p-Auflösung sagen schon auf den ersten Blick: Hier ist ein Smartphone der soliden Einstiegsklasse unterwegs.

Das Moto G Play soll und will aber auch gar nichts anderes, als mit einem 2800-mAh-Akku ein zuverlässiger Begleiter mit Unterhaltungspotenzial für den ganzen Tag zu sein. Dafür braucht das Marshmallow-Smartphone (Android 6.0.1) auch keine ausgefallenen Funktionen, sondern muss einfach nur funktionieren.

Damit steht das Moto G Play in der Tradition der Moto-G-Geräte, und das bis hin zu einer wasserabweisenden Hülle, die Spritzer, Regen und verschüttete Flüssigkeiten ohne weiteres aushält, ohne den Anspruch nach Wasserdichtigkeit beim Untertauchen zu erfüllen.

Nicht für Deutschland: viele, viele bunte FarbenNicht für Deutschland: viele, viele bunte Farben

Das Moto G Play misst 14,4 x 7,2 x 0,85-0,99 cm und soll 137 Gramm wiegen. Es nimmt Verbindungen via HSPA+ sowie LTE Cat 4 auf und kann in Bluetooth-4.1- und WLAN-802.11-b/g/n-Netzen arbeiten. Zwei Kameras mit acht und fünf Megapixeln sollen ordentliche Bilder schießen.

Das Moto G Play soll in der zweiten Augusthälfte in Schwarz und Weiß erhältlich sein und 169 Euro kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar